E-Commerce Händler jetzt auch ein Ausbildungsberuf

Zum 01. August startet die Ausbildung zur Kauffrau/Kaufmann im E-Commerce, der neue Ausbildungsberuf gilt als Reaktion auf die Digitalisierung vieler Händler.

2012 wurden die Gespräche über die Schaffung einer neuen Ausbildungsmöglichkeit vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (BEVH) bei der DIHK aufgenommen. Seit 2015 wird die neue Ausbildung gemeinsam mit den Verbänden des Einzelhandels, des Groß- und Außenhandels und des Tourismus entwickelt. 2017 segnete der damalige Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Rainer Baake, die Verordnung des neuen Berufs ab.

Der neue Ausbildungsberuf startet ab August 2018 - Fashion Network Archive

"Die Nachfrage nach dem neuen Beruf in der Wirtschaft ist groß. Von den im BEHV organisierten Online- und Multichannel-Händlern wollen mehr als 80 Prozent E-Commerce-Kaufleute ausbilden, sowohl für den Handel mit Endkunden als auch mit gewerblichen Kunden", erklärt der BEVH.

Der neue Ausbildungsberuf kommt bei Abiturienten und Schülern mit mittlerem Schulabschluss bisher sehr gut an. Besonders in Großstädten konnten mehrere Fachklassen gleichzeitig gebildet werden. 

"Es freut uns besonders, dass die Ausbildung der 'Kaufleute im E-Commerce' gleichermaßen junge Frauen und junge Männer anspricht", sagt Martin Groß-Albenhausen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des BEHV. Auch Unternehmen aus dem E-Commerce zeigen großes Interesse für den neugeschaffenen Berufszweig. Zum 1. August haben Multichannel-Händler wie Otto, Baur sowie Ulla Popken die ersten Azubis für den neuen Beruf eingestellt.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Business