Ispo Academy beleuchtet den digitalen Wandel im Sport

Digital ist in allen Bereichen von Handel und Industrie unerlässlich. Der Sportmarkt ist natürlich ebenfalls von dieser Veränderung betroffen. Am kommenden Freitag, den 14. September, präsentiert die Ispo Academy in den Pariser Gebäuden der EM Lyon, am 15. Boulevard Diderot, in der Nähe des Gare de Lyon, einen Tag mit Konferenzen zum Thema "Gemeinsam erfolgreich in der digitalen Transformation".

Shutterstock

An diesem Tag, für den eine vorherige Online-Registrierung erforderlich ist, werden mehrere Akteure ihre Vision vorstellen, darunter Richard Rohou von R2, der die Frage stellt: "Hersteller und Händler – verteilt digital wirklich die Rollen?" (10:15 Uhr). Omar el Zayat von Tremplin wird sich fragen: "Was nützt die Nähe zu Start-ups und wie arbeitet man mit ihnen?" (11:45 Uhr).

Vor dieser Intervention und der Präsentation mehrerer Sport-Start-ups wird Antoine Haincourt von EM Lyon eine ausgefallene Perspektive bieten: "Der Schlüssel zu einem gesunden Unternehmen? Hören Sie auf, gute Managementmethoden anzuwenden! " (9:45 Uhr). Am Nachmittag stellt Virgile Caillet von Union Sport & Cycle die neuen Sportpraktiken vor; Frédéric Valette von Kantar Worldpanel beschreibt die Brücken zwischen Sport und Sportbekleidung, bevor Corinne Gensollen, General Manager von Intersport France, ihre Roadmap für die Kooperationsmarke beschreibt.

Als Veranstalter der Sportmessen in München, Peking und Shanghai organisiert Ispo Thementage für Profis aus der Sportbranche in mehreren Ländern. Nach Frankreich stehen Korea, Japan oder Polen auf der Tagesordnung. Ein Weg für die Ispo-Organisatoren, außerhalb der großen Messen mit der Branche in Kontakt zu kommen.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportBranche
NEWSLETTER ABONNIEREN