Rocket-Internet-Beteiligung Westwing plant Börsengang

Die Beteiligung Westwing der Startup-Schmiede Rocket Internet drängt an die Frankfurter Börse. Das gab der Onlinehändler für Einrichtungs- und Lifestyleprodukte am Donnerstag bekannt. Laut Geschäftsbericht machte das Münchner Unternehmen 2017 einen Umsatz von 265,8 Millionen Euro und einen operativen Verlust (bereinigtes Ebitda) von 4,9 Millionen Euro.

Screenshot Website Westwing

Westwing bietet auf seinen Webseiten Möbel, Accessoires und Textilien von Designer- und Eigenmarken zum Verkauf. Das 2011 gegründete Unternehmen generiert nach eigenen Angaben 85 Prozent seines Umsatzes mit rund einer Millionen Kunden, die die Webseiten regelmäßig besuchen. Rocket Internet gehören 32 Prozent des Unternehmens.

Copyright © 2018 Dpa GmbH

DekorationLifestyle - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN