×
Veröffentlicht am
10.12.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

About You startet Joint Venture im Hip-Hop-Bereich

Veröffentlicht am
10.12.2021

About You baut neben dem Sportbereich und der Premium-Kategorie nun auch sein Engagement im Hip-Hop-Bereich aus. Dieser gilt als stilprägend in weiten Teilen der Gen Z. Um diese noch besser zu erreichen, gründen die Hamburger mit führenden Köpfen und Künstlern der Szene das Joint Venture "WhyNot". Im Frühjahr 2022 soll der gleichnamige Onlineshop launchen.

Co-CEO Tarek Müller will vor allem den Aufbau der Plattform mit begleiten. - ABOUT YOU


Neben Streetwear-Marken und Personal Brands von Künstlern wie u.a. Raf Camora soll es auch Einblicke hinter die Kulissen der Street Culture der so umworbenen Szene geben.

In der Gen Z gilt Hip-Hop nach wie vor als Subkultur Nummer eins. Marketers stürzen sich geradezu auf das Thema. Spezialisierte Agenturen wie "The Ambition" beraten Marken ganz gezielt im Umgang mit den Protagonisten der Szene. Fashion, Hip-Hop und die Gen Z sind nicht voneinander zu trennen und genau das wollen die Macher von WhyNot bedienen.

Geschäftsführer des Joint Ventures wird Jürgen Clauß, der von Egocentric kommt. Tarek Müller (Co-CEO der About You Holding SE & Co. KG) und Julian Jansen (Director Content bei About You) werden vor allem beim Aufbau der Personality Brands und des Online Shops involviert sein.

Ebenfalls fester Bestandteil des Joint Ventures sind Raf Camora und Bausa sowie u.a. die Musikmanager Lucas Teuchner (TwoSides), Ronny Boldt (Ragucci & Boldt Holding), Austin Rosen (Electric Feel), und Wassif Hoteit (Keine Liebe), die ihre Erfahrung in das Netzwerk einfließen lassen und die Schnittstelle zu den Künstlern bilden sollen.

Die technologische Infrastruktur für den Online Shop sowie die Logistik und einen Whitelabel-Kundenservice liefert Scayle, die B2B-Division von About You.

Langfristiges Ziel sei der der Aufbau von individuellen Personal Brands für Künstler aus der Branche – und das über einen einzigen Kanal: vom Designprozess, über Produktion und Vermarktung bis hin zum Onlinehandel.

Neben ersten Personal Brands von ausgewählten deutschen Rappern bekommen die Fans und Follower der Hip-Hop Szene auch uniquen Content zu sehen: Von der Entstehung eines neuen Tracks bis hin zum Designprozess einer Kollektion. 

"Mit ‘WhyNot’ wollen wir der Hip-Hop-Shop für die Gen Z werden. Neben den Artist-Fashion-Brands bieten wir den Fans auch Features wie Live Shopping, Behind-the-Scenes Einblicke und natürlich Special Drops sowie Music Releases an. Zudem kann im Shop auch auf ein stark kuratiertes Sortiment von führenden Streetwear-Marken zurückgegriffen werden", verrät Content-Director Julian Jansen.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.