×
Veröffentlicht am
25.10.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Adidas beendet die Partnerschaft mit Kanye West mit sofortiger Wirkung

Veröffentlicht am
25.10.2022

Nach antisemitischen Äußerungen von Kanye West hat Adidas beschlossen, die Zusammenarbeit mit dem US-Rapper mit sofortiger Wirkung zu beenden, die Produktion von Produkten der Marke Yeezy einzustellen und alle Zahlungen an ihn und seine Unternehmen zu stoppen. 

Adidas beendet alle Zusammenarbeit mit Kanye West. - DR


Nach Balenciaga und Gap distanziert sich auch Adidas vollständig von West. Anfang Oktober hatte Adidas bereits bekannt gegeben, die Zusammenarbeit mit dem Künstler auf den Prüfstand zu stellen.

"Adidas duldet keinen Antisemitismus und keine andere Art von Hassrede. Die jüngsten Äußerungen und Handlungen von Ye sind inakzeptabel, hasserfüllt und gefährlich. Sie verstoßen gegen die Werte des Unternehmens wie Vielfalt und Inklusion, gegenseitigen Respekt und Fairness", erklärt der Sportartikelhersteller in einer Pressemitteilung.

Das Unternehmen wird das Adidas Yeezy Geschäft mit sofortiger Wirkung einstellen. Angesichts der starken Saisonalität des vierten Quartals dürfte sich dies kurzfristig mit bis zu 250 Millionen Euro negativ auf den Nettogewinn des Unternehmens im Jahr 2022 auswirken.

Adidas ist der alleinige Inhaber aller Designrechte an bestehenden Produkten sowie an früheren und neuen Farbgebungen im Rahmen der Partnerschaft. Weitere Informationen will das Unternehmen im Rahmen der bevorstehenden Bekanntgabe der Ergebnisse des dritten Quartals am 9. November bekannt gegeben. Vergangene Woche hatte Adidas bereits vorläufige Zahlen für das Quartal vorgelegt und angesichts eines problematischen China-Geschäfts und der hohen Inflation die Prognose erneut gesenkt.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.