Adler korrigiert Prognose für 2018 nach unten

Adler macht in diesem Jahr voraussichtlich weniger Umsatz als erwartet. Vor dem Hintergrund des außergewöhnlich heißen und langen Sommers sowie eingetrübter Branchenerwartungen beim Weihnachtsgeschäft korrigiert die Modekette die für das Gesamtjahr 2018 im Geschäftsbericht 2017 gegebene Prognose nach unten.

Das Geschäft in den Filialen lief aufgrund des heißen Sommers schlechter als erwartet. - Adler

Das Management erwartet nun einen Gesamtjahresumsatz leicht unter dem Vorjahresniveau von 525,8 Millionen Euro, nachdem bislang davon ausgegangen wurde, das Vorjahresniveau in etwa zu erreichen.

Bei den Erlösen vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) werde nun mit einer Spanne von 20 bis 24 Millionen Euro gerechnet. Zuvor lagen die Erwartungen bei 26 bis 29 Millionen Euro. 

Der heiße Sommer hat auch das Ergebnis im dritten Quartal getrübt. In den Monaten Juli bis September erzielte der Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 117,3 Millionen Euro, ein Rückgang von 2,4 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2017 (120,2 Millionen Euro).

In den ersten drei Quartalen insgesamt generierte Adler einen Umsatz von 360,4 Millionen Euro, 3,7 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode. Für die Zeit von Januar bis September summierten sich Erlöse vor Steuern, Zinsen und Abscheibungen (EBITDA) deutlich auf  -2,4 Millionen Euro gegenüber 6,6 Millionen in der Vergleichsperiode. 

Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sei sowohl 2017 als auch 2018 von Sondereffekten beeinflusst worden. 2017 wurden Belastungen aus Restrukturierungen von gegenläufigen Effekten aus dem Verkauf von Immobilien deutlich überkompensiert.

Demgegenüber hätten 2018 Kosten im Zusammenhang mit der neuen strategischen Ausrichtung des Modekonzerns sowie Initialkosten für die Implementierung des neuen Logistikdienstleisters Meyer&Meyer zu den deutlichen Einbußen geführt, heißt es aus Haibach. 


 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN