×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.07.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Aeffe ernennt Matteo Scarpellini zum CFO

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.07.2022

Aeffe reorganisiert seine Führungsebene. Der italienische Luxusgüterkonzern, der seit Ende letzten Jahres ohne seinen langjährigen Geschäftsführer und Finanzdirektor Marcello Tassinari auskommen musste, nachdem dieser zum Mosaikhersteller Sicis gewechselt war, hat nun Matteo Scarpellini zum neuen CFO ernannt. In dieser Rolle soll er "die Verantwortung für die Bereiche Verwaltung, Finanzen und Controlling" übernehmen.

Matteo Scarpellini - Aeffe


Matteo Scarpellini hat einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre von der Universität Bologna und arbeitete seit 15 Jahren im Finanzbereich bei großen börsennotierten Unternehmen wie dem Datenriesen Datalogic und Trevi Finanziaria Industriale. Er übernimmt seine neuen Aufgaben mit sofortiger Wirkung.
 
Nach dem Ausscheiden von Marcello Tassinari hatte der Modekonzern, der mit eigenen Marken (Alberta Ferretti, Philosophy, Moschino und Pollini-Schuhe) und Lizenzen (Jeremy Scott usw.) aktiv ist, beschlossen, keinen neuen Geschäftsführer zu ernennen, sondern "einen Exekutivausschuss zu gründen, der sich um die strategische Ausrichtung kümmert und gleichzeitig die Koordination aller Unternehmen des Konzerns verbessert".

Das Komitee besteht aus drei Mitgliedern: dem Vorstandsvorsitzenden Massimo Ferretti, Giancarlo Galeone, Partner des Fonds Orienta Capital Partners, der früher Aeffe geleitet hatte und vor kurzem wieder in den Verwaltungsrat zurückgekehrt war, und dem Chief Executive Officer und Executive Director Simone Badioli. Letzterer hatte auch interimistisch einige der operativen und managementbezogenen Aufgaben von Massimo Tassinari übernommen, wie z. B. die des Finanzvorstands, die nun in den Zuständigkeitsbereich von Matteo Scarpellini fallen wird.
 
Im Juni verpflichtete Aeffe Francesco Francavilla als Global Head of Communications für seine Marken Alberta Ferretti und Pollini. Nach Stationen bei Dolce & Gabbana, Karla Otto und Renée Caovilla leitete er seit einem Jahr das Marketing und die Kommunikation von Dreamers Factory, einem Unternehmen im Besitz der Antonioli Gruppe, das unter anderem Ann Demeulemeester besitzt. Er tritt in dieser Position die Nachfolge von Salvo Nicosia an, der im April vorzeitig verstarb.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.