×
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.07.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Amazon übertrifft Umsatzschätzungen für das Quartal

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.07.2022

Amazon.com Inc. übertraf am Donnerstag die Schätzungen der Wall Street für den Quartalsumsatz, da das Unternehmen mehr Gebühren von seinen Prime-Abonnenten sowie von Händlern, die seine Dienste für den Verkauf und den Versand von Waren nutzen, einnehmen konnte.

Der weltgrößte Online-Händler meldete für das zweite Quartal einen Nettoumsatz von 121,23 Milliarden Dollar - Reuters


Die Aktien des E-Commerce-Riesen stiegen nachbörslich um 7 %.

Amazon gehörte zu den großen Gewinnern der Pandemie, da sich die vom Lockdown betroffenen Verbraucher bei Diensten wie Einkaufen und Unterhaltung stark auf das Unternehmen verließen, während seine Cloud-Angebote die Telearbeit von Millionen Menschen unterstützten.

Der Einzelhändler, der von seinem riesigen Liefernetzwerk abhängig ist, sieht sich jedoch mit den Auswirkungen der Inflation konfrontiert, da die Kraftstoffpreise und die Arbeitskosten in die Höhe schnellen.

Um den steigenden Kosten entgegenzuwirken, kündigte Amazon an, die Gebühren für seinen Liefer- und Streamingdienst Prime in Europa um bis zu 43 % pro Jahr zu erhöhen, nachdem es bereits in den Vereinigten Staaten die Preise angehoben hatte.

Der weltgrößte Online-Händler meldete für das zweite Quartal einen Nettoumsatz von 121,23 Milliarden Dollar, verglichen mit den Erwartungen der Analysten von 119,09 Milliarden Dollar, wie aus IBES-Daten von Refinitiv hervorgeht.

Für das dritte Quartal rechnet das Unternehmen mit einem Nettoumsatz zwischen 125 und 130 Mrd. US-Dollar. Analysten gehen laut IBES-Daten von Refinitiv von 126,42 Mrd. US-Dollar aus.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.