×
Veröffentlicht am
09.05.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Andreas Murkudis zelebriert 20. Store-Geburtstag mit Dries van Noten

Veröffentlicht am
09.05.2022

Andreas Murkudis feiert in diesem Jahr den 20. Geburtstag seines lange über die Grenzen Berlins bekannten Concept Stores an der Potsdamer Straße. Geplant sind eine ganze Reihe exklusiver Events. Auf den Startschuss mit dänischem Design folgte jüngst der Launch der Beauty-Kollektion von Dries van Noten.

Axel Keller (l.), Präsident des Modehauses Dries van Noten, neben Andreas Murkudis beim Launch-Event an der Potsdamer Straße. - Philippa Boltze


Für seine ersten zehn Unisex-Düfte und 30 Lippenstifte hat sich der gefeierte belgische Modedesigner drei Jahre Entwicklungszeit genommen. Für den Launch in verschiedenen Ländern wurde jeweils nur ein Premium-Händler ausgewählt. Für Deutschland war es Andreas Murkudis. 

"Es ist wirklich eine große Ehre, die erste Beauty-Kollektion von Dries van Noten vertreten zu dürfen. Ich schätze Dries und seine Visionen nun schon seit vielen Jahren – 2011 habe ich die Marke in meinem Sortiment aufgenommen und seitdem jede seiner Modekollektionen für mein Geschäft eingekauft. Dass er mir und meinem Team nun dieses Herzensprojekt, an dem er drei Jahre gearbeitet hat, anvertraut, ist eine große Ehre und zeugt von einer gegenseitigen Wertschätzung", erklärt Murkudis gegenüber FashionNetwork.com. 

Die Produkte wurden auf speziell-angefertigten, gelben Sockeln präsentiert. Die Britische Künstlerin Gill Button hatte dazu Zeichnungen mit den Lippenstiften angefertigt, die in den Schaufenstern montiert wurden. 

Weiter ging es gleich am Gallery Weekend mit dem erstmaligen Einzug von einer Interior-Design-Ausstellung im Store 81, dem Hauptladen von Murkudis an der Potsdamer Straße. Dazu war ein Flügel des Ladens extra renoviert worden, damit die Ausstellung einer Prototyp-Wohhnung unter dem Titel "Andreas Murkudis realigned" einziehen konnte.

In dem benachbarten Galerie-Raum von Store 77 eröffnete außerdem die Kunstausstellung  "Aligned" mit Zeichnungen Silvia Bächlis und den Licht-Skulpturen von Michael Anastassiades.

Die Beauty-Linie von Dries van Noten wurden auf speziell-angefertigten, gelben Sockeln präsentiert. Die Britische Künstlerin Gill Button hatte dazu Zeichnungen mit den Lippenstiften angefertigt. - Philippa Boltze


Auf die Frage, welches Resümee er nach 20 Jahre in Berlin zieht, findet Andreas Murkudis eine ebenso knappe wie prägnante Antwort: "Ich bin noch immer total begeistert von der Stadt. Es war die richtige Entscheidung. Tagtäglich treffe ich auf spannende und inspirierende Menschen." 

Ob er in der Spree-Metropole wieder einen Concept Store eröffnen würde? "Auf jeden Fall! Meiner Meinung nach gibt es keine andere europäische Großstadt in der ein solches Konzept realisierbar und vor allem profitabel wäre. Beziehungsweise, nirgendwo sonst kann man mit einem relativ geringen Budget einen Laden eröffnen und es einfach ausprobieren – das wäre wahnsinnig", so Andreas Murkudis. 

Für das Jubiläumsjahr ist noch einiges geplant. Verraten wird aber so wenig wie möglich. "Vieles – aber vieles davon ist auch noch unter Vorbehalt", sagt Murkudis. "So viel kann ich aber verraten: Ich habe die letzten Fashion Weeks genutzt, um mit meinen Lieblingsdesignern potenzielle Kollaborationsprodukte zu besprechen. Alle reagierten sehr positiv und motiviert. Wenn alles so läuft wie geplant werden wir das Jahr über Jubiläums-Produkte lancieren, die gleichermaßen die Handschrift bedeutender Designer wie beispielsweise Rick Owens und gleichzeitig auch die Murkudis-Handschrift tragen werden." Man darf also mehr als gespannt sein. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.