×
Veröffentlicht am
21.01.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Arion holt CEO von Sport 2000

Veröffentlicht am
21.01.2022

Markus Hupach ist neuer CEO des niederländische SaaS-Startup Arion. In seiner neuen Funktion soll Hupach Hand in Hand mit dem Gründer Andrew Statham an der nächsten Ausbaustufe des Unternehmens arbeiten. Das Sport-Tech-Unternehmen Ato-Gear will mit seinem digitalen Produkt Arion Menschen dabei helfen, ihre Bewegungsabläufe zu verbessern und Verletzungsrisiken zu minimieren. Dafür setzen sie auf fundierte Datenlage und wissenschaftliche Erkenntnisse.

Markus Hupach ist neuer CEO von Arion. - ATO-GEAR


Hupach war zuletzt als Geschäftsführer bei Sport 2000 tätig und zuvor in leitender Funktion auf europäischer Ebene beim Running-Marktführer Asics tätig, zuletzt als Vice President of Sales Europe, Middle-East and Africa. Der Kölner gilt als Experte für kommerzielle Strategien in einem globalen Marktumfeld sowie als Digital-Stratege und Innovator im Brand- und Retail-Geschäft.

Mit der Verpflichtung von Markus Hupach will Ato-Gear ein klares Signal zur globalen Expansion senden. Seine weitreichende Expertise im Running-Segment hilft ihnen, die Expansion voranzutreiben – vor allem im größten europäischen Laufmarkt Deutschland.

"Wir glauben, dass jeder in der Lauf-Branche davon profitiert, dass Läufer sich selbst besser verstehen. Wir schaffen über unsere Produkte ein klares Verständnis der ganz individuellen Lauf-Identität von Menschen und können daher bessere Produkte liefern als alle Wettbewerber auf dem Markt. Markus wird uns helfen unsere Mission weiter zu tragen und uns unternehmerisch weiterzuentwickeln. Er geht unseren Weg mit und wir sind froh, dass er sich für uns als Team entschieden hat", sagt Andrew Statham, Gründer von Arion.

"Ich freue mich darauf, den Sportschuhmarkt neu zu denken. Mich fasziniert es, dass es möglich ist, neue Fakten-basierende Erkenntnisse zu liefern. Ich will dazu beitragen, dass Läufer:innen auf der ganzen Welt noch mehr personalisierte Produkte bekommen, die speziell für sie angefertigt wurden", sagt Markus Hupach.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.