×
Veröffentlicht am
29.07.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Arvato baut Standortnetz weiter aus

Veröffentlicht am
29.07.2022

Bei Arvato will man auf das kontinuierlich wachsende Online-Geschäft von Neu- und Bestandskunden sowie den saisonalen Anstieg von Bestellungen vorbereitet zu sein. Dafür baut der Logistiker seine Standorte weiter aus.

Blick auf den Logistik-Standort Dorsten/Marl. - Arvato


Nachdem zuletzt in Dortmund eine neue Halle mit einem der größten AutoStore-Lagersysteme in Europa in Betrieb genommen wurde, folgt jetzt der Ausbau im Industriezentrum Dorsten/Marl. Der Standort fungiert als logistische Drehscheibe für sechs Kunden aus der Fashion- und Lifestyle-Branche.

In Dorsten soll bis Mitte 2023 eine neue Lagerhalle mit 10.000 Quadratmetern Grund- und 16.000 Quadratmetern Nutzfläche und einem dynamischen Shuttlesystem entstehen. 

Das Investitionsvolumen beläuft sich auf einen größeren zweistelligen Millionenbetrag. "Wir haben uns nicht ausschließlich wegen des anhaltenden E-Commerce-Booms für den frühzeitigen Ausbau unserer Standorte in Dortmund und Dorsten entschieden, sondern wirken damit auch den steigenden Personalkosten entgegen", erläutert Axel Mayer, President Lifestyle Fashion & Sports bei Arvato Supply Chain Solutions.

Darüber hinaus haben die rasant steigenden Materialkosten, Lieferengpässe und die immer längeren Laufzeiten für technisches Equipment einen entscheidenden Impuls gegeben, sagt Mayer.

Die Bauarbeiten an der neuen Logistikhalle in Dorsten sind bereits angelaufen und werden voraussichtlich im September dieses Jahres abgeschlossen. 300 bis 500 zusätzliche Arbeitsplätze sollen laut Arvato am Standort Dorsten entstehen, die das bereits 600 Mitarbeiter starke Team am Standort künftig unterstützen sollen. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.