×
Veröffentlicht am
21.07.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Bijou Brigitte: 23,5 Prozent Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2021

Veröffentlicht am
21.07.2021

Der Hamburger Bijou Brigitte-Konzern erzielte nach vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 63,5 Millionen (Vorjahr: 82,9 Mio. EUR). Dies entspricht einem Rückgang von 23,5 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Bijou Brigitte muss im ersten Halbjahr 2021 erneut einen Umsatzrückgang hinnehmen - Bijou Brigitte

 
Der Schmuckkonzern muss auch 2021 immense Verluste hinnehmen. Im ersten Quartal des Jahres verzeichnete das Unternehmen einen Umsatzrückgang von 63 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal.
 
Das Filialnetz des Schmucklabels hat sich im Vergleich zum Jahresende um 36 Filialen verkleinert.  

Der Modeschmuck-Händler blickt bereits auf ein hartes Jahr zurück. Das Unternehmen rutschte 2020 in die roten Zahlen. Zum ersten Mal in seiner Firmengeschichte musste der Konzern einen Vorsteuerverlust hinnehmen. Dieser umfasste 33,7 Millionen Euro.
 
Das Unternehmen verlor aufgrund der Corona-Pandemie fast 40 Prozent seines Umsatzes, wie Bijou Brigitte im Januar auf Basis vorläufiger Zahlen bekannt gegeben hatte. 2020 lagen die Erlöse bei 205 Millionen Euro.
 
Bijou Brigitte wird seinen endgültigen Halbjahresfinanzbericht im September veröffentlichen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.