×
Veröffentlicht am
27.04.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Bijou Brigitte korrigiert Gewinn nach oben

Veröffentlicht am
27.04.2022

Bijou Brigitte hat seinen Gewinn nach Steuern für das Geschäftsjahr 2021 um 800.000 Euro auf 17 Millionen Euro nach oben korrigiert. Grund sei die abgewickelte Tochtergesellschaft Bijou Brigitte Limited mit Sitz in London, deren Entkonsolidierung im Rahmen der Jahresabschlussprüfung angepasst worden sei, wie die AG mitteilt. Bereits im Januar hatte das Unternehmen einen gut fünfprozentigen Umsatzanstieg auf 216 Millionen Euro mitgeteilt.
 

Bijou Brigitte erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 17 Millionen Euro. - shutterstock


Die anhaltende Pandemie und die damit einhergehenden bestehenden und möglichen zukünftigen Einschränkungen werden sich auch auf die künftige Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Bijou Brigitte-Konzerns auswirken. Eine Prognose zum weiteren Pandemieverlauf und den damit verbundenen Auswirkungen auf den zukünftigen Geschäftsverlauf von Bijou Brigitte sei deshalb für das aktuelle Geschäftsjahr schwierig, verkündet das Unternehmen.
 
"Unter der Annahme, dass die Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen der Regierungen gegen die Verbreitung des Coronavirus im Verlauf des ersten Halbjahres enden und es durch den Russland-Ukraine-Krieg zu keinen größeren wirtschaftlichen Verwerfungen kommt, könnte der Umsatz des Bijou Brigitte-Konzerns im Geschäftsjahr 2022 zwischen 260,0 Millionen Euro und 280,0 Millionen Euro betragen (Geschäftsjahr 2021: 216,0 Mio. EUR)“, prognostiziert Bijou Brigitte.

Das Konzernergebnis vor Ertragsteuern könnte auf bis zu 15,0 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2021: 19,9 Mio. EUR) klettern, das Vorratsvermögen zwischen 53,0 Millionen Euro und 63,0 Millionen Euro liegen.
 
Unter der Annahme, dass die kurzfristigen und langfristigen Schulden leicht unter dem Vorjahresniveau bleiben und keine weiteren eigenen Aktien zurückgekauft werden, rechne der Konzern mit einer Eigenkapitalquote zwischen 63,0 Prozent und 65,0 Prozent (2021: 60,0 Prozent).
 
Die Anzahl der Filialen im Bijou Brigitte-Konzern wird zum Jahresende 2022 voraussichtlich leicht über Vorjahresniveau liegen (31. Dezember 2021: 926 Filialen).
 
Der Konzernabschluss und der Jahresabschluss der Bijou Brigitte modische Accessoires AG für das Geschäftsjahr 2021 werden am 30. April veröffentlicht. Die Hauptversammlung ist für den 21. Juni geplant.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.