×
Veröffentlicht am
24.03.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Borbonese startet Pop-up-Tour im Oberpollinger

Veröffentlicht am
24.03.2022

Borbonese haben ihre Tour mit Pop-up-Flächen durch die KaDeWe-Häuser in München begonnen. Zum Start an der Isar zelebrierte die für ihre "Occhio di Pernice"-Muster bekannte Turiner Premiummarke im Oberpollinger ein Influencer-Event als "Virtual Selfie Experience". Dabei trafen "Streetstyle-Kultur, Polaroid-Erinnerungen und Metaverse-Vibes" aufeinander.

Auch die beiden Designer Dorian Tarantini (r.) und Matteo Mena waren in München dabei. - BORBONESE


Fashion-Blogger und Streetstyle-Fotograf Gunnar Hämmerle produzierte dafür live vor Ort Polaroids der Gäste. Dazu konnten die Influencer auch die neuen Borbonese-Filter verwenden, um eine analog-virtuelle Begegnung rund um die Marke entstehen zu lassen.

Auch die beiden Borbonese-Designer Dorian Tarantini und Matteo Mena waren bei dem Event anwesend, um die neue Kollektion für Frühjahr/Sommer vorzustellen. "Für die SS22-Kollektion haben wir viel an dem Konzept des Upcyclings gearbeitet, indem wir Archivmaterialien wiederverwendet haben, die bei der handwerklichen Arbeit verarbeitet wurden. Unser Ansatz umfasst Taschen ebenso wie Kleidung, Details, Schnitte, Materialien und Muster. Aus der Tasche wird ein Kleid und umgekehrt", erklären Tarantini und Mena gegenüber FashionNetwork.com. 

So sei etwa die Strapcycle-Tasche entstanden. Das Modell ist vollständig aus Bändern zusammengesetzt, die normalerweise als Schultergurte dienen. "In Anlehnung an das Borbonese-Archiv haben wir einige ikonische Metalle neu aufgelegt, darunter den Steigbügel, der die Silhouette des Modells 110 kennzeichnet. Gefertigt in Sorbetfarben sowie im klassischen Rebhuhnauge, ist es eine Mini-Tasche, die sich für Urlaubsabende eignet", so die Designer.

Zum Start an der Isar zelebrierte die für ihre "Occhio di Pernice"-Muster bekannteTuriner Premiummarke im Oberpollinger ein Influencer-Event - BORBONESE


Auf die Frage, wie sie den deutschen Kunden sehen, sagen Tarantini und Mena: "Ich glaube, dass in Deutschland Liebe zum Detail und Qualität im Mittelpunkt steht. Zumindest bei den Kunden die Borbonese ansprechen möchte. Wir glauben, dass deutsche Kunden die Tradition des italienischen Stils sehr gut kennen und zu schätzen gelernt haben, sie sich zu eigen machen und mit ihrer ganz eigenen Freiheit interpretieren." 

Auch in Berlin ist eine entsprechende Veranstaltung für den 21. Mai geplant. Die Tour endet dann Ende Mai im Hamburger Alsterhaus.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.