×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.06.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Brave Kid unterzeichnet Partnerschaft mit MM6 Maison Margiela und launcht Multimarken-Onlineshop

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.06.2021

Das auf Kinderbekleidung spezialisierte Unternehmen Brave Kid der OTB Group befindet sich auf Expansionskurs und hat die Marke MM6 Maison Margiela in sein Lizenzportfolio aufgenommen. Es ist der erste Vorstoß in die Kategorie Kidswear für das OTB-eigene Label Margiela.

MM6 Maison Margielas Herbst/Winter 21 Kapselkollektion


Nach einer Kapsel für Herbst/Winter 21 wird die erste vollständige Kollektion für Frühjahr/Sommer 22 vorgestellt. Sie wird sowohl Mädchen- als auch Jungenmode für die Altersgruppe von vier bis 14 Jahren umfassen und etwa 80 bis 100 Kleidungsstücke enthalten, die die exzentrische DNA widerspiegeln, für die das Label bekannt ist.

Der Schritt ist Teil einer breiteren Wachstumsstrategie des seit 30 Jahre bestehenden Kidswear-Geschäfts, das auch die Kategorie Kinderbekleidung für Diesel, Dsquared2, Marni und N°21 in Lizenz führt.

Die neue Lizenz fällt mit dem Launch des Multimarken-Webstores bravekid.com zusammen, mit dem Brave Kid auch in den Direct-to-Consumer-Einzelhandel einsteigt. Der Onlineshop wird zunächst in Europa, Russland und Japan betrieben und dann nach Asien und in die USA ausgerollt.
  
Brave Kid hat angesichts der großen Beliebtheit der Marke hohe Erwartungen an die neue Kinderbekleidungslinie von MM6 und ist optimistisch, dass die neue Online-Plattform erfolgreich sein wird. Geplant ist, auf der Website viele markenexklusive Produkte anzubieten.

Das Unternehmen, das während der Pandemie trotz der Beeinträchtigung des Geschäfts und des Einzelhandels im Allgemeinen weiter gewachsen ist, sieht in der Einführung der Brave Kids-Website die Möglichkeit, sein internes digitales Know-how zu nutzen. Darüber hinaus können ganze Sortimente präsentiert werden, was bei einem reinen Vertrieb über Großhandelspartner nicht immer möglich ist.

Germano Ferraro, CEO von Brave Kids, erklärte gegenüber FashionNetwork.com, dass das Unternehmen ein wichtiger Akteur im Bereich Kinderbekleidung werden und auch als Marktplatz für andere ausgewählte Kindermarken fungieren möchte.

Nach einem einstelligen Wachstum im Jahr 2020 erwartet Brave Kid für 2021 ein Umsatzplus von 15 % mit einer starken Performance in Europa, Großbritannien und Japan sowie in Russland und dem Nahen Osten. Auch in Asien rechnet das Unternehmen in diesem Jahr mit einer starken Entwicklung.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.