×

Burberry wegen chinesischer Neujahrskampagne in der Kritik

Veröffentlicht am
today 08.01.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

In einer Zeit, in der Luxusgiganten auf globale Konsumenten abzielen und sich mit den kulturellen Gegebenheiten auseinandersetzen, kann die verständliche Vorsicht in ihren Marketingkampagnen dazu führen, dass einige Werbekonzepte nach hinten losgehen.

Burberry


Wenn Marken versuchen, einem bestimmten Weg in ihrem Marketing zu folgen, der übersensibel auf kulturelle Gegebenheiten einzahlt, können sie manchmal vom Kurs abkommen. Das zumindest war die Meinung einiger chinesischer Internetnutzer die finden, Burberry habe mit seiner "Lunar New Year-Kampagne" einen Fehler gemacht. 

Der britische Luxusriese hat die Kampagne vergangene Woche veröffentlicht und es hatte den Anschein, als würde Burberry alles tun, um Kontroversen zu vermeiden. Dies ist besonders wichtig nach dem Dolce & Gabbana China-Skandal und dem Schaden, den das falsche Marketing auf dem chinesischen Markt angerichtet hat.

Burberry verpflichtete die Schauspielerinnen Zhao Wei und Zhou Dongyu unter anderem, um sich auf "Zusammengehörigkeit" und die Familie zu konzentrieren, aber ein bestimmtes Bild aus dem Shooting von Ethan James Green löste Kritik aus.

Die beiden Schauspielerinnen und andere Models stehen in einer Familiengruppe neben der Nachricht "Introducing our new collection, curated for #BurberryChineseNewYear".

Zugegebenermaßen sind neutrale oder gar mürrische Ausdrücke in der Modewelt alltäglich (schauen Sie sich die durchschnittliche Runway-Shows während der Fashion Week-Saison an), aber der Mangel an festlichem Jubel ist in der düsteren Gruppe ziemlich auffällig und einige chinesische Internetnutzer sind damit nicht zufrieden .

Einige Social-Media-Nutzer bezeichneten das Bild als "gruselig" und es erinnere an "einen Horrorfilm". Ein anderer Nutzer auf der Weibo-Seite der Marke sagte: "Bin ich der einzige, der findet, ein schlecht gelauntes Gesicht zu machen, passt nicht zum chinesischen Neujahr?"

Andere lobten jedoch die Tatsache, dass die Marke eine chinesische Tradition übernommen hat. Neujahrsfotos sind in der Tat eine beliebte Tradition im Land, und einige geben auch einen Daumen hoch, weil Burberry nicht versucht hat, falsches Glück darzustellen.

Unabhängig davon, ob die Reaktionen positiv waren oder nicht, hat die Kampagne sicherlich das Ziel erreicht, dass Verbraucher (und die Medien) über die Marke sprechen. Und zumindest hat Burberry auch vermieden, dass man das Land und seine Verbraucher nicht respektiert, so dass es nicht zu einer markenschädigenden Protestwelle à la D & G kommt.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.