×
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
30.08.2010
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Chloé schnappt sich Ex-Liberty Boss

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
30.08.2010



Geoffroy de La Bourdonnaye wird neuer CEO beim Modehaus Chloé, das zum Schweizer Richemont-Konzern gehört. De La Bourdonnaye ist nach Aussage vieler Medien „ein Fashion-Veteran“, der bereits unter LVMH gedient hat. In der Tat weist der 53-jährige Franzose eine beeindruckende Vita vor: nach Stationen bei Walt Disney, Pepsico und L’Oreal folgte von 2003 bis 2007 eine Amtszeit als President bei Christian Lacroix. Von 2007 bis Ende Juni dieses Jahres war de La Bourdonnaye CEO des Londoner Edelkaufhauses Liberty. Er verließ Liberty in diesem Sommer, als die Private Equity Firma BlueGem Capital dort einstieg und steht dem Unternehmen doch weiter als Non-Executive-Director beratend zur Seite.
De La Bourdonnaye folgt bei Chloé Ralph Toledano nach, der junge Designerinnen wie Stella McCartney und Phoebe Philo nach Paris holte und damit das 55 Jahre alte Modehaus wieder zu einstigem Glanz verhalf. Derzeit ist Hanna MacGibbon, Absolventin der Design-Akademie Saint Martins, der Rising Star und Creative Director bei Chloé. Toledano, der seit 1999 bei Chloé war, wurde erst kürzlich von seinen Pflichten als CEO von Chloé entbunden, ohne dass man weiß, was zu diesem Umstand führte. Vielleicht lag es daran, dass die Umsätze in letzter Zeit etwas stagnierten.

Foto: via picapp/Getty Images/Chris Jackson

© Fabeau All rights reserved.