×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.01.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Cross-Border Marketplaces: Ebay führend in Sachen Nachhaltigkeit

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.01.2021

Cross-border Commerce Europe, eine auf grenzüberschreitende Handelsdaten spezialisierte Plattform, listet die Top 100 der nachhaltigsten grenzüberschreitenden Marketplaces in Europa auf. Dieses Ranking wird angeführt vom amerikanischen Ebay und Etsy, sowie dem australischen Redbubble, das vor Rakuten und Amazon liegt.

Cross-Border Commerce Europe


Zehn Parameter wurden in diesem Ranking berücksichtigt: grenzüberschreitende Nachhaltigkeitsziele, nachhaltiges Geschäftsmodell, nachhaltige Einkaufserfahrung, Nachhaltigkeitszertifizierungen und -labels sowie nachhaltiges Produktsortiment. Hinzu kommen nachhaltige Liefer- und Transportsysteme für die letzte Etappe der Lieferung, Markenpartner, Produktions- und Transportauswahl in Fernost, Messungen des CO2-Fußabdrucks sowie die Etablierung eines CSR-Programms.

Zu den Top 100 gehören neben Ebay, Redbubble, Etsy, Rakuten, Amazon und Amazon Handmade auch das amerikanische Threadless, das niederländische Bol.com, das amerikanische StockX und das französische LeBonCoin.

Ebenfalls in dem Ranking der europäischen grenzüberschreitenden Marketplaces vertreten sind die deutschen Unternehmen Spreadshirt (11.) und Zalando (17.), die britischen Plattformen Asos (14.), Farfetch (19.) und Lyst (20.), das französische Unternehmen La Redoute (21.), Vinted aus Litauen (22.) und das aus den Niederlanden stammende United Wardrobe (24.).

"Es ist keine Überraschung, dass eBay der Gewinner ist, denn seit dem Start im Jahr 1995 ist Nachhaltigkeit ein Schlüsselfaktor für diese globale Plattform. Mit seinem Fokus auf den Verkauf von Secondhand- und Gebrauchtwaren sind schätzungsweise rund 16 % des eBay-Umsatzes grün und sauber", erklärt Cross-Border Commerce Europe die Bewertung des ehemaligen Auktionsspezialisten mit 68,9/100.

Shutterstock


"Amazon als grenzüberschreitende B2C-Plattform mit 53 % Drittanbietern im B2B-Bereich konzentriert sich auf den Verkauf neuer Produkte. Daher schneidet sein Geschäftsmodell unterdurchschnittlich ab. Nichtsdestotrotz liegt Amazon dank seiner klaren Zielsetzung bezüglich seiner umweltfreundlichen Lagerhäuser und Lieferfahrzeuge mit Elektroantrieb sowie nachhaltiger Materialien, Produkte und Verpackungen auf dem fünften Platz des Rankings", heißt es weiter.

Weiter unten auf der Liste stehen Depop (26.), Vestiaire Collective (34.), Watchfinder (44.), Miinto (56.), Kixify (59.) und die französischen Seiten VideDressing (61.) und Spartoo (64.). Ebenfalls aufgelistet sind Collector Square (66.), Rebels Market (72.), Bump (76.), und Rebelle (78.), Grailed (83.) und Shoppingscanner (93.).

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.