×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
12.10.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Das Festival de Hyères steht in den Startlöchern

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
12.10.2021

Das Festival de Hyères musste wie bereits 2020 aufgrund der Corona-Pandemie um mehrere Monate verschoben werden, doch nun steht die 36. Ausgabe der Veranstaltung vor der Tür. Das normalerweise im April organisierte Festival wird am Donnerstag, 14. Oktober in der Villa Noailles eröffnet und endet am Sonntag, 17. Oktober. Um ein Live-Publikum begrüßen zu können, wendet die Veranstaltung die geltenden Hygienemaßnahmen an und fordert von allen Teilnehmenden ein COVID-Zertifikat.


In Hyères versammeln sich während vier Tagen Nachwuchsdesigner aus aller Welt - DR


Die britische Kreativdirektorin von Lacoste, Louise Trotter, der Luxus-Schuhmacher Christian Louboutin und die Fotografin Dominique Issermann leiten die Jurys in den Kategorien Mode, Accessoires und Fotografie.

In jeder Kategorie treten zehn Finalisten aus verschiedenen Ländern gegeneinander an. Unter den ehemaligen Gewinnern befinden sich Julien Dossena, Anthony Vaccarello, Viktor & Rolf sowie die Kreativdirektoren von Nina Ricci, Rushemy Botter und Lisi Herrebrugh, die 2018 den Grand Prix gewannen. In den Kategorien Mode und Accessoires nehmen in diesem Jahr Finalisten aus zehn Ländern teil, drei davon aus Finnland und zwei aus Lettland für den Mode-Preis und bei der Accessoires-Auswahl stammen acht von zehn Finalisten aus Frankreich.

Zusätzlich zum Grand Prix in den Kategorien Mode und Accessoires werden durch die von den Festival-Sponsoren zur Verfügung gestellten Mittel verschiedene andere Preise für Nachwuchsdesigner vergeben. So der Chloé-Preis, für den Teilnehmende ein den Codes und der Silhouette der Marke entsprechendes Outfit entwerfen, oder der Preis "19M", der 2019 von Chanel eingeführt wurde, sowie der zweite Preis für Accessoires, der seit vergangenem Jahr von Hermès geleitet wird. Dazu kommt erstmals in diesem Jahr eine neue Mode-Auszeichnung für umweltbewusste Kollektionen. Es handelt sich um den "Mercedes-Benz-Preis für umweltbewusste Kollektionen".

Auf dem viertägigen Programm stehen zahlreiche Animationen. Von Filmvorführungen über Events auf dem Vorplatz der Villa bis hin zu vielfältigen Ausstellungen (die den Finalisten aus dem Vorjahr, aber auch den Jury-Vorsitzenden sowie den eingeladenen Künstlern gewidmet sind). Darüber hinaus organisieren die Veranstalter unzählige Konferenzen, darunter auch eine Masterclass von Louise Trotter, Christian Louboutin und Dominique Issermann, sowie die "Internationalen Treffen"¸ die am Samstag, 16. Oktober von der Fédération de la Haute Couture et de la Mode einberufen werden.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.