×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.01.2021
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Debüt von AZ Factory exklusiv auf Net-A-Porter und Farfetch

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.01.2021

Das von Alber Elbaz gegründete Label AZ Factory wird von der Branche mit Spannung erwartet. Zum Launch plant der Designer eine Talk Show und einen exklusiven Verkaufsstart auf Net-A-Porter und Farfetch nächste Woche.


Alber Elbaz - DR


 
Elbaz enthüllt seine erste Kollektion als Gastmitglied der viertägigen Pariser Haute-Couture-Schauen am 26. Januar um 20 Uhr MEZ in Form von "Produkt-Storys".

AZ Factory ist ein neues Joint Venture von Alber Elbaz und dem Luxusriesen Richemont. Mit dem Projekt planen die beiden Partner, das herkömmliche Fashion-Businessmodell zu revolutionieren, indem sie die Luxusmarke über einen exklusiv digitalen und Entertainment-gestützten Ansatz einführen.

"Es handelt sich um ein innovatives Format, das lehrreich, emotional und natürlich wunderschön zu sein verspricht", so das Modehaus.

In einem weiteren unkonventionellen Schritt hat sich die junge Marke dafür entschlossen, ihre Produkte zunächst exklusiv über die Portale Net-A-Porter und Farfetch anzubieten.

"Seit Jahren träume ich von einem Neustart in der Mode … und dieser Traum hat in der heutigen Zeit, in der die Menschen nicht zusammen sein dürfen, nichts an Relevanz eingebüßt. Die Welt verändert sich schnell und wir alle passen uns den neuen Verhaltensweisen und Emotionen an. In diesem Traum konzentrieren wir uns auf die Entwicklung von konkreten Lösungen für die Frau von heute. Es ist ein produkt- und kommunikationsorientiertes Projekt und ich bin überglücklich, es auf eine fantastische, Entertainment-gestützte Weise in die Welt zu bringen – mit zwei führenden Anbietern im digitalen Luxushandel, Farfetch und Net-A-Porter", betonte Alber Elbaz.

Vor der Gründung seiner neuen Marke war Elbaz über ein Jahrzehnt lang sehr erfolgreich als Kreativdirektor von Lanvin tätig. Er holte das Pariser Modehaus aus der Vergessenheit und katapultierte es unter die sechs einflussreichsten Label der Branche.

Elbaz ist nicht nur ein brillanter Designer, sondern auch für seinen trockenen und ironischen Humor bekannt. Dieser kam nicht zuletzt während seiner privaten Präsentationen zur Geltung – eine Art Stil-Tutorials – mit Live-Models und Sprüchen, die von Stand-up-Comedians hätten stammen können. Diese gab er vor kleinen Gruppen von knapp 12 Redakteuren im Crillon Hotel zum Besten. Heute kann Elbaz – Social Media sei Dank – mit seinen witzigen Ansagen Millionen von Menschen erreichen.


Ein Visual der neuen Marke- Image: AZ Factory


Doch damit nicht genug: AZ Factory geht auch mit der Präsentation der Sendung The Talk Show with Alber & Friends neue Wege. Diese verspricht einen ganz besonderen Co-Moderator und viele VIP-Gäste. Die Show wird am 27. Januar um 15 Uhr MEZ auf den Instagram- und YouTube-Kanälen des Onlinehändlers per Livestream aus Paris übertragen. Ziel ist es, die Traumfabrik anzustoßen und innovative Womenswear-Lösungen sowie disruptive Entwicklungsschritte für die Modebranche zu bieten.

Darüber hinaus will der in Israel geborene Designer, der seine Ausbildung in Paris und in New York absolvierte, mit AZ Factory auf Welttournee gehen – mit der AZ Factory World Tour als rein digitale immersive Erfahrung. Diese wird unmittelbar nach dem Launch der Marke am 26. Januar auf dem Portal von Farfetch hochgeschaltet. Seit seiner Zusammenarbeit mit Richemont arbeitet Alber Elbaz in den Studios der Cartier Foundation im Pariser Quartier Montparnasse. Cartier ist die größte Luxusmarke im Besitz des Branchenschwergewichts.

"Alber und sein innovativer Ansatz bei der Entstehung von AZ Factory, haben uns sehr inspiriert. Die Werte der Marke – Liebe, Vertrauen, Respekt, und Kunden wie Freunde zu behandeln, sowie sein Bestreben, zu experimentieren, Neues auszuprobieren, passen sehr gut zu unseren eigenen Werten. Dieser gemeinsame Ansatz steckte hinter der Inspiration für die AZ Factory World Tour. In einer Welt, in der wir nicht physisch zusammen sein können, war es die nächstbeste Alternative, unsere Kreativität und Technologie zu nutzen, um unsere Kunden mit auf die Tournee zu nehmen und die unglaubliche Kollektion virtuell zu sehen. So vermitteln und vermehren wir das Gefühl der Freude und des Zusammenseins", erklärt Holli Brown, Farfetch Chief Brand Officer.

Added Sheena Sauvaire, Chief Marketing Officer von Net-A-Porter, ergänzt: "Albers Vision für AZ Factory ist wirklich einzigartig. Er hat einen ganz neuen Ansatz für die Einführung seiner Marke entwickelt. Dies zu einem Zeitpunkt, in dem sich unsere Branche weiterentwickelt und die Kunden sich nach Wirklichkeitsflucht sehnen. Mit der gemeinsamen Überzeugung, dass Mode froh und motivierend sein soll, fing er unsere Vorstellung ein und schuf ‘The Talk Show with Alber & Friends’. Es handelt sich um eine unkonventionelle Interpretation einer analogen Fernsehshow, in der VIP-Gäste mit Blick auf die Mode, die Wissenschaft und das Schlagwort "Body Positivity" gemeinsam besprechen, was uns glücklich macht".

Im Rahmen dieser neuen Strategie hat Farfetch auch ein neues contentorientiertes Angebot entwickelt, durch das Kunden die AZ-Kollektion am Computer "virtuell anprobieren" können. Die Augmented-Reality-Technologie des Farfetch-Partners Zeekit ermöglicht es den Kunden zu sehen, wie das Produkt in verschiedenen Größen und auf verschiedenen Hautfarben zur Geltung kommt, bevor sie die Artikel kaufen.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.