×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
25.01.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Decathlon ernennt Barbara Martin Coppola zur neuen CEO

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
25.01.2022

Der Sportartikelhändler Decathlon gab am Dienstag die Ernennung von Barbara Martin Coppola zur Geschäftsführerin bekannt. Sie tritt die Nachfolge von Michel Aballea an, der das Unternehmen seit 2015 geleitet hatte.

Barbara Martin Coppola war zuvor Leiterin der Digitalabteilung des Möbelriesen Ikea - Ikea


Die 45-Jährige wird als erste Frau die Geschäftsführung des in 70 Ländern vertretenen Unternehmens übernehmen.

Zuvor war sie für die digitale Transformation des schwedischen Möbelriesen IKEA verantwortlich. Sie hatte auch Positionen bei Google und Youtube in Frankreich und den USA sowie bei Samsung in Südkorea und Texas Instruments in Europa und Japan inne.

Mit dieser Ernennung, die im Laufe des März wirksam wird, will Decathlon seine Präsenz im digitalen Bereich und auf internationaler Ebene weiter ausbauen.

"Die derzeit gute Gesundheit von Decathlon und unsere starken Ambitionen veranlassen uns, die Transformation unseres Geschäftsmodells zu beschleunigen, um unsere Position als weltweit führendes Sportunternehmen besser zu behaupten", sagt Decathlon Präsident Fabien Derville, der in einer Pressemitteilung zitiert wird.

"Ich freue mich sehr, zu einem Konzern und einer Marke zu stoßen, die mir sehr am Herzen liegen. Ich erkenne mich in den Werten und Herausforderungen von Decathlon wieder, wobei die erste darin besteht, durch immer bessere Produkte und Dienstleistungen Sport für möglichst viele Menschen zugänglich zu machen und so zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens jedes Einzelnen beizutragen", erklärt die Managerin ihrerseits.

Laut der Website von Decathlon verzeichnete das Unternehmen im Jahr 2020 einen Umsatz von 11,4 Milliarden Euro. In diesem Jahr betrug der digitale Anteil am Gesamtumsatz des Unternehmens 19 % (gegenüber 8 % ein Jahr zuvor) und in Frankreich über 15 %. Seitdem hat die Marke einen Marktplatz in mehreren Ländern eingeführt, um ihr Angebot im Internet noch weiter auszubauen. Im Jahr 2020 lag ihr Nettoergebnis bei 550 Millionen Euro. Mehrheitsaktionär von Decathlon ist die Familie Mulliez, der die Supermarktkette Auchan gehört.


Mit Reuters

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.