×
Veröffentlicht am
17.05.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Deerberg verzeichnet Umsatz-Plus von zwölf Prozent

Veröffentlicht am
17.05.2022

Deerberg verzeichnet für das Geschäftsjahr 2021 ein deutliches Umsatzplus von 12 Prozent. Die Umsätze der niedersächsischen D2C-Marke, die sich im Februar die Unterstützung eines ganzen Banken-Trios sichern konnte, kletterten auf rund 61 Mio. Euro. Der Gewinn nach Steuern (EAT) beläuft sich auf nahezu 1,85 Mio. Euro.

CEO Lars Buschbom. - Deerberg


Die kontinuierliche Umsetzung der bereits im Jahre 2019 verabschiedeten Maßnahmen im Marketing und Vertrieb und in der Sortimentsoptimierung mit Fokus auf nachhaltige Damenmode und Ausbau der Wohntextilien habe das Nachfrage- und Umsatzwachstum weiter vorangetrieben, so CEO Lars Buschbom.

Durch eine gezieltere Kundenansprache im Online- und Kataloggeschäft konnte der Kundenstamm gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent noch einmal deutlich ausgebaut werden. Die Anzahl der kaufenden Kunden liegt somit auf dem höchsten Stand der letzten fünf Jahre. Auch die durch die Pandemie getriebene erhöhte Distanzhandelsneigung der Konsumentinnen hat das Wachstum weiter unterstützt. Das spiegelt ein erneutes Plus von 17 Prozent gegenüber Vorjahr im Onlinehandel wider.

Neben Investitionen in den deutschen Markt wurden zudem die Aktivitäten in den Auslandsmärkten ausgebaut. Dadurch konnte Österreich auch im Geschäftsjahr 2021 profitabel in Nachfrage und Umsatz wachsen und die Vorjahreszahlen deutlich übertreffen. In der Schweiz wurde ab Mitte 2021 auch in den französischsprachigen Teil des Landes investiert – hier liegt die Nachfrage auf Vorjahresniveau, der Umsatz wurde leicht übertroffen.

Im Herbst folgte der Softlaunch des Onlineshops in den Niederlanden, der im laufenden Geschäftsjahr mit helfen soll, Nachfrage und Umsatz anzukurbeln. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.