Deutscher Image Award 2018 geht an die Adidas AG

In diesem Jahr verleiht die internationale Jury den renommierten "Deutschen Image Award" an den Vorstandsvorsitzenden der Adidas AG, Kasper Rorsted und den Leiter der Unternehmenskommunikation Jan Runau. Beide Manager haben sich durch ihre ungewöhnlich professionelle Arbeit eine herausragende Reputation in der Öffentlichkeit erworben.

Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender der Adidas AG - Adidas

Kasper Rorsted zeichnet sich nach Ansicht der Journalisten nicht nur durch höchste Kompetenz und Erfolg aus. Er gilt auch als überaus glaubwürdig und verantwortungsbewusst. Die Journalisten bescheinigen ihm, empathisch, ruhig, kontrolliert aber auch strategisch denkend und zupackend zu sein. Aufgrund seiner persönlichen Eigenschaften und seiner Erfolge bei Henkel und Adidas genieße er höchstes Ansehen in Wirtschaft und Gesellschaft. Sein positives Abschneiden in verschiedenen Managementrankings basiere auch auf seiner Vorliebe für innovative Lösungen.

Für Adidas, wo er bereits nach wenigen Monaten erste Erfolge vorweisen konnte, ist Rorsted nach Ansicht der Medien ein Glücksfall. Die F.A.Z. bescheinigte ihm bereits nach kurzer Zeit: "Rorsted macht sich unangreifbar." Und die Wirtschaftswoche findet: "Die Stabsübergabe mit Vorgänger Herbert Hainer gelang auch deshalb, weil Rorsted der Mensch mit dem richtigen Profil für die richtige Aufgabe ist".

Kasper Rorsted ist der erste Top-Manager, der den "Deutschen Image Award" zum zweiten Mal verliehen bekommt. Bereits 2009 ging er als Sieger aus den Medienanalysen hervor und wurde – damals als CEO von Henkel – von der Jury gewählt.

Verantwortlich für die mediale Positionierung von Rorsted ist sein Kommunikationschef Jan Runau. Er ist bereits seit 1991 in der Kommunikation bei Adidas aktiv. Runau begann als PR Manager Deutschland und stieg im Laufe der Jahre über mehrere Funktionen in Marketing und Kommunikation auf. Seit April 2006 ist Runau Leiter Unternehmenskommunikation von Adidas Group und damit einer der weltweit am längsten amtierende Kommunikationschef eines Großkonzerns.

Der aktive Jogger und Tennisspieler Jan Runau personifiziert die Marke wie kaum ein anderer. "Für mich gehört der Sport definitiv dazu", sagt er. "Wenn man in der Kommunikation arbeitet wie ich, ist man immer auch Markenbotschafter. Und deshalb muss man hinter dem stehen, was das Unternehmen verkörpert. Bei Adidas ist das nun mal der Sport."

Auch Runau wurde für seine Arbeit bereits vielfach ausgezeichnet. So ist er der erste PR-Chef, der den Deutschen Image Award" zum zweiten Mal (damals mit Herbert Hainer) gewinnt. Runau war auch als einziger Kommunikationsmanager dreimal "Unternehmenssprecher des Jahres" (2007, 2012, 2017) im Ranking des Magazins "Wirtschaftsjournalist".

Das F.A.Z.-Institut, Prime Research und die Frankfurter Allgemeine Zeitung verleihen jedes Jahr den "Deutschen Image Award". Den Preis erhalten der CEO mit dem besten internationalen Medienimage für seine exzellente Managementleistung sowie der verantwortliche Kommunikationsmanager für die erfolgreiche kommunikative Vermittlung.

Copyright © 2018 Dpa GmbH

SportMode - VerschiedenesBranchePeopleBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN