×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
06.07.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Digital Denim Week geht in die zweite Runde

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
06.07.2021

Ende letzter Woche kehrte der Messeveranstalter Première Vision zu physischen Veranstaltungen zurück und brachte rund 190 Aussteller im Grand Palais Éphémère, einem temporären Veranstaltungsort in Paris, zusammen. Bei anderen Messen setzt der französische Veranstalter und Spezialist für Fachveranstaltungen der Textil- und Bekleidungsindustrie aber weiterhin auf digitale Formate.

Denim Première Vision kehrt im digitalen Format zurück - DR


Noch bis zum 9. Juli findet die Digital Denim Week ausschließlich online statt. Große internationale Treffen sind noch immer schwierig zu organisieren, vor allem für eine Branche, die Fachleute aus Ländern wie u.a. Italien, der Türkei, Spanien, Pakistan, Indien, Tunesien, China, Bangladesch, den Vereinigten Arabischen Emiraten zusammenbringt.

Die Digital Denim Week startete daher am Montag ihre zweite Ausgabe mit einem Online-Marktplatz, auf dem die neuesten Trends, Produkte und Materialien der Denim-Branche für die Saison Herbst/Winter 2022-23 vorgestellt werden.

Die erste Ausgabe dieser digitalen Veranstaltung zog mehr als 5.000 Online-Besucher an und rund 1.500 Personen nahmen an den Konferenzen teil.
 
Für diese zweite Ausgabe hat sich Denim Première Vision zum Ziel gesetzt, den Austausch zwischen Ausstellern und Auftraggebern zu fördern, insbesondere durch Firmenprofile und dynamische Produktpräsentationen, aber auch durch vermehrte Interaktionen über Live-Diskussionsplattformen.
 
Auf dem Programm dieser Digital Denim Week stehen auch viele Neuentdeckungen, vor allem das Modeseminar des Première Vision-Teams, das von Manon Mangin am 6. Juli um 11 Uhr und am 8. Juli um 14 Uhr präsentiert wird. Zwei "Smart Talks" werden außerdem versuchen, die Entwicklungen und Veränderungen, die der Sektor in den letzten 18 Monaten durchlaufen hat, im Detail zu erläutern. Am Mittwoch um 14 Uhr diskutieren Carlo Capasa, Präsident der Camera Nazionale della Moda Italiana (Italienische Modekammer), und Pascal Morand, Exekutivpräsident der Fédération de la Haute Couture et de la Mode, unter dem Titel "Filière Mode, et après?" über die neue Wertegeneration, in der Gesundheit, Ethik, Transparenz in Bezug auf unternehmerisches Handeln und Umweltauswirkungen eine wesentliche Rolle spielen.
 
Am 8. Juli um 11 Uhr werden Giusy Bettoni, CEO und Gründer des Eco-Fashion-Hubs CLASS (Creativity Lifestyle und Sustainable Synergy), und Sébastien Thevoux-Chabuel, ESG-Analyst bei der Vermögensverwaltungsfirma Comgest, die neuen "Musts" in Sachen Nachhaltigkeit analysieren und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaftsakteure erläutern.
 
Ein Ansatz, den Fabio Adami Dalla Val, Show Manager der Digital Denim Week, als wesentlich für die Strukturierung der wirtschaftlichen Aktivität des Sektors in den kommenden Jahren erachtet.

"Die Zeit, die wir derzeit erleben, ist historisch. Wie jede Zeit des Umbruchs erlaubt sie uns, über unsere Werte nachzudenken und uns neu zu erfinden. Sie bietet schon heute neue Chancen für unsere Branche, auch wenn wir sie noch nicht vollständig kennen und noch nicht alle identifizieren können", erklärt der Chef der Denim Première Vision in einer Presseerklärung. Wir haben selten die Gelegenheit, mit solch entscheidenden Momenten konfrontiert zu werden, und auch frühere Generationen hatten selten diese Chance. Im Oktober können wir uns endlich wieder treffen. Wir freuen uns schon darauf, denn es wird sicher ein wirklich festlicher und freudiger Moment sein."
 
Denim Première Vision wird seine nächste physische Ausgabe am 13. und 14. Oktober 2021 im Superstudio Più in Mailand veranstalten. Anschließend geht es für die Messe am 17. und 18. Mai 2022 nach Berlin in die Arena Berlin.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Denim
Messen