×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.01.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Dolce & Gabbana sagt Live-Show im Januar ab

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.01.2021

Planänderung bei Dolce & Gabbana. Das Designer-Duo hat seine nächste Menswear-Laufstegshow abgesagt. Diese war für Samstag, den 16. Januar, um 15.30 Uhr im Rahmen der Milan Men's Fashion Week angesetzt.

Dolce & Gabbana - Frühjahr/Sommer 2021 - Menswear - Mailand - © PixelFormula


"Aufgrund von Unwägbarkeiten, die mit der Covid-Situation zusammenhängen, fehlten die grundlegenden Bedingungen, um unsere Show zu realisieren. Es wurde daher entschieden, unsere kommende Modenschau abzusagen", erklärte das Mailänder Haus in einer Mitteilung.

Obwohl Dolce & Gabbana ihre Shows nie im offiziellen Kalender der Camera della Moda aufführt, schmälert die Absage die ohnehin schon magere Saison in der italienischen Modehauptstadt weiter. Die Marke hat auch angedeutet, dass sie keine digitale Präsentation der neuen Kollektion während der Saison plant.

Nach der Absage von Dolce und Gabbana bleiben nun nur noch drei Live-Shows übrig: Etro, Fendi und Kway (wobei die von Etro ohne Publikum stattfinden wird). Vom 15. bis 19. Januar 2021 werden insgesamt 39 Marken an der Mailänder Menswear Season teilnehmen. Es wird jedoch erwartet, dass viele Häuser ihre Kollektionen entweder in Form von Videos oder im Rahmen von phygitalen Präsentationen – mit ein paar Live-Models, aber ohne Publikum – oder nach Terminvereinbarung in ihren Showrooms vorstellen werden.

Die Entscheidung erfolgt nur zwei Tage nachdem die Fédération de la Haute Couture et de la Mode den Entschluss der Pariser Polizeipräfektur bestätigt hat, dass es in diesem Monat keine Laufstegshows mit physischem Publikum in Paris geben darf, weder bei der Herrenmode- noch bei der Haute Couture-Saison. Diese sind für den 19. bis 24. Januar bzw. 25. bis 29. Januar geplant.


 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.