×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.12.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ermanno Piraes wird Chief Brand Officer von Delvaux

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.12.2021

Delvaux hat Ermanno Piraes zum Chief Brand Officer ernannt. Es handelt sich dabei um die jüngste Ernennung einer wichtigen Führungskraft bei der belgischen Luxusmarke seit der Übernahme durch Richemont im Sommer.

Ermanno Piraes - LinkedIn


Damit kehrt Piraes, ein sehr erfahrener Kommunikationsdirektor, der vor seinem Eintritt bei Delvaux über ein Jahrzehnt als Pressedirektor bei Fendi tätig war, zu Delvaux zurück.
 
Die Berufung von Piraes erfolgt drei Monate nach der Rückkehr von Jean-Marc Loubier, der im September nach einer zweijährigen Pause als CEO zu dem in Brüssel ansässigen Luxus-Taschenhersteller zurückkehrte.

Die Ernennung von Piraes wurde den Mitarbeitern in einem internen Memo mitgeteilt, in dem erklärt wurde, dass er von Brüssel aus tätig sein wird "und für Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Erscheinungsbild der Marke und ihrer Produkte verantwortlich sein wird. Er wird für alle Aktivitäten in den Bereichen Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen und digitale Kommunikation zuständig sein."
 
Piraes, der ein Studium der Politikwissenschaften an der Universität Zürich absolviert hat und an der Ecole du Louvre in Paris studierte, "wird eng mit den Abteilungen Kreation, Produkt und Merchandising sowie mit den internationalen Geschäftsbereichen (einschließlich E-Commerce) zusammenarbeiten", heißt es in der Mitteilung weiter.
 
Zuvor hatte Piraes eng mit Loubier zusammengearbeitet, nachdem Delvaux 2011 von Temasek mit Sitz in Singapur übernommen worden war. Infolgedessen kam es zu einer anhaltenden Wachstumsphase, in der der Jahresumsatz von 18 Millionen Euro auf über 120 Millionen Euro stieg.
 
Das 1829 gegründete Unternehmen Delvaux wird von einigen als das älteste Luxuslederwarenhaus der Welt angesehen, da es 1908 als erstes ein Patent für Lederhandtaschen anmeldete. Die Marke gilt als das Hermès Belgiens und ist für die hervorragende Qualität, Langlebigkeit und Verarbeitung ihrer Produkte bekannt. Außerdem ist sie seit 1883 offizieller Lieferant des belgischen Königshofs.
 
Richemont ist das drittgrößte Konglomerat der Welt und die führende Gruppe im Bereich hochwertiger Uhren und Juwelen, zu der Marken wie Cartier, Van Cleef & Arpels, IWC, Patek Philippe und Jaeger-LeCoultre gehören. Darüber hinaus kontrolliert Richemont die Luxusmodehäuser Chloé und Maison Alaïa sowie Accessoire-Marken wie Dunhill und Montblanc.<<<4>>> 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.