×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.11.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Etam: Patricia Tranvouëz übernimmt Geschäftsführung

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.11.2019

Stabsübergabe an der Spitze der Modekette Etam: Das französische Schwergewicht der Lingerie- und Modebranche holte sich seine neue Geschäftsführerin in der Beauty- und Parfum-Sparte. Patricia Tranvouëz trat Anfang November die Nachfolge von Cédric Taravella an, der seit dem Rücktritt von Marie Schott Anfang 2018 in dieser Funktion tätig war.

Von 2010 bis 2019 begleitete Patricia Tranvouëz die Umwandlung von Kenzo Parfums - Etam


Die 49-jährige Managerin begann ihre Karriere bei Unilever und L’Oréal und trat 2004 in den Dienst der LVMH-Gruppe. Zunächst wurde ihr die Leitung der Marke Sephora anvertraut, die zwei Jahre später dem Unternehmen S+ einverleibt wurde, das Patricia Tranvouëz ebenfalls leitete. Unter ihrer Führung wurden diesem Portfolio weitere Marken beigefügt, darunter Rexaline (Pflegeprodukte) und Fred Farrugia (Make-up).

Im Jahr 2010 wurde die dreifache Mutter, die an der renommierten Universität HEC studiert hatte, zur Generaldirektorin von Kenzo Parfums befördert. In dieser Funktion blieb sie dem Unternehmen neun Jahre lang treu. Nun wechselt sie zur Etam-Gruppe.

Co-Geschäftsführer Laurent Milchior erklärte, Patricia Tranvouëz werde "die Entwicklung von Etam begleiten und die Marke zu einem entscheidenden Akteur im Web und im Ausland entwickeln. Mit einer starken Innovationsstrategie fördert sie die disruptive kreative Essenz der Marke".

Etam ist die Nummer Eins der französischen Unterwäschemarken und umfasst knapp 900 Läden in über 50 Ländern (420 davon in Frankreich). Die traditionsreiche Marke wurde 1916 gegründet und wird noch immer als Familienbetrieb geführt. Vor Kurzem weihte das Label einen neuen Flagship-Store im Pariser Viertel Opéra ein. Der Konzern (Etam, Undiz, Maison 123, Ysé und Livy) erzielt einen Jahresumsatz von EUR 938 Millionen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.