×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
20.04.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Etro soll Gespräche mit L Catterton aufgenommen haben

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
20.04.2021

Etro ist Berichten zufolge in exklusive Gespräche mit L Catterton eingetreten. Die von der Wirtschaftstageszeitung "Il Sole 24 Ore" im vergangenen Monat aufgedeckte Annäherung zwischen dem italienischen Luxushaus und L Catterton, dem von LVMH gestützten Private-Equity-Fonds, der Birkenstock im vergangenen Februar übernommen hat, scheint nach Angaben verschiedener Quellen Gestalt anzunehmen.

Etro, Herbst/Winter 2021-22 - © PixelFormula


Der "Corriere della Sera" sprach kürzlich von "exklusiven Verhandlungen". An diesem Montag berichtete "Affari & Finanza", die Wirtschaftsbeilage der "Repubblica", ein weiterer italienischer Titel, dass der Deal kurz vor dem Abschluss stehe, während eine von Reuters zitierte Quelle die Bereitschaft von Etro für die Interessensbekundung von L Catterton bestätigt, "wobei sich die Gespräche zwischen dem Familienunternehmen, das von Rothschild unterstützt wird, und der Private-Equity-Firma in einem frühen Stadium befinden".
 
Die unabhängige und immer noch im Besitz der Familie Etro befindliche Mailänder Marke, die für das berühmte Paisleymuster ihrer kostbaren Stoffe bekannt ist, wird regelmäßig umworben. Vor der Pandemie verzeichnete das Unternehmen 2019 laut Angaben von Pambianco einen Umsatz von 284,98 Millionen Euro bei einem operativen Bruttoergebnis (Ebitda) von 15,7 Millionen.

Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren umstrukturiert und im September Stefano Sassi, den ehemaligen CEO von Valentino, als Berater angeheuert, um die Marke zu relaunchen. Das Haus wurde 1968 von Gerolamo (Gimmo) Etro in Mailand gegründet, seine Kinder Ippolito, Jacopo, Kean und Veronica sind in zweiter Generation im Unternehmen tätig.
 
Laut "Repubblica" soll die derzeit diskutierte Vereinbarung den Verkauf von 60 % des Kapitals an L Catterton vorsehen, während die anderen 40 % in den Händen der Familie verbleiben, wobei letztere eine bedeutende Präsenz in der Gruppe und in ihrer Führung beibehalten würde. Der Betrag der Transaktion beläuft sich nach Schätzungen aus verschiedenen Finanzquellen auf rund 500 Millionen Euro.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.