×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
17.10.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

European Lingerie Group: Führungswechsel vor weiteren Änderungen

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
17.10.2019

Nach dem Rücktritt von Peter Partman übernimmt der Mitbegründer des Unternehmens, Indrek Rahumaa, ab sofort die Funktion des CEO der European Lingerie Group (früher: Lauma). Der schwedische Spezialist für Unterwäsche und Bademode erhofft sich durch die neue Besetzung der Führungsposition eine Verbesserung der Rentabilität und neue Impulse für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Der CEO wird von der neuen Chief Transformation Officer, Evi Vandenzavel, unterstützt.


Indrek Rahumaa - ELG


Die ELG-Gruppe, die im vergangenen Jahr das französische Lingerie- und Bademodeportal Dessus Dessous übernommen hat, blickt mit gemischten Gefühlen auf das Geschäftsjahr 2018 zurück. Der Umsatz sank um 3,6 Prozent auf EUR 77,2 Millionen und das Betriebsergebnis brach um 39,6 Prozent auf EUR 413 000 ein. Das Unternehmen hat im vergangenen Geschäftsjahr jedoch zahlreiche Investitionen getätigt und übernahm beispielsweise das weißrussische Produktionsunternehmen Ystyna Ltd., das in Senselle Ltd. umbenannt wurde. Außerdem investierte ELG in die Produktionsausrüstung von Lauma Fabrics.

Ziel der Transformation des Konzerns ist insbesondere die "Ankurbelung des Absatzes über eine Neuorganisation des Konzerns, um den Anforderungen der sich im Wandel befindlichen Industrie und Vertriebskanäle zu entsprechen", erklärt der neue CEO, Indrek Rahumaa. "Mehrere Maßnahmen werden bereits umgesetzt", erklärt der Geschäftsführer weiter, ohne genauere Angaben zu den erwähnten Maßnahmen zu machen.

Indrek Rahumaa ist seit 2004 Anleger des Konzerns ELG und zählt zu den Gründungsmitgliedern der Baltic Cresco Investment Group, wie auch des Tallin Stock Exchange. Er war darüber hinaus als Finanzchef der Fluggesellschaft Estonian Air tätig. Des Weiteren arbeitete er in führender Funktion für den europäischen Fonds Alta Capital Partners und war Mitglied des Verwaltungsrats der Mieszko and Silvano Fashion Group.

Die European Lingerie Group umfasst die Strukturen Lauma Fabric (Herstellung von Stoffen, Trägern usw.), Felina International (Unterwäschemarken Felina, Conturelle und Senselle) sowie das Portal Dessus Dessous. Der Konzern beschäftigt 1332 Angestellte und ist in 5000 Verkaufsstellen in 46 Ländern präsent. Der Konzern bezeichnet sich durch seine Präsenz in allen Produktionsschritten von der Herstellung bis zum Vertrieb der Produkte als eine der einzigen vertikal integrierten Firmen der Bekleidungsbranche.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.