×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.02.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Glenn Martens startet bei Diesel mit amourösem Neo-Realismus

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.02.2021

Glenn Martens, der neue Kreativdirektor von Diesel, hat seine ersten Ideen für die italienische Marke in einem amourösen und doch düsteren neorealistischen Video vorgestellt.


 


 
Es trägt den Titel "When Together" und zeigt acht reale Paare in intimen Momenten in ihren eigenen vier Wänden, die dabei Looks aus der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2021 tragen.
 
Für Martens geht es in dem Fashion-Film darum, "sich nach einer gewissen Zeit der Trennung körperlich und emotional wieder zu vereinen".

Überwiegend in Großaufnahme in New Yorker Apartments und Lofts gedreht, konnte man Anklänge an Martens' erste Ideen für Diesel erahnen – von den Logo-Unterhosen und frechen Motorradjacken bis zu den eng anliegenden Paisley-Tanktops oder Baggy Jeans.
 
"Beim Verliebtsein geht es um nichts, es geht darum, einfach zu schwärmen. Es ist so cool", erklärt einer der Darsteller, während ein anderer weiter ausführt: "Wenn wir im Bett sind, sehen wir aus wie ein Puzzle von ein und derselben Person."
 
Ob heterosexuell, homosexuell oder interkulturell – in dem von Cheryl Dunn gedrehten und inszenierten Film ziehen sich die Paare gegenseitig die Jeansjacken aus oder entkleiden sich nach und nach in einem Badezimmer.
 
"Ob durch Mauern, Straßen, Grenzen oder Meere voneinander getrennt, es ist die Zeit der Trennung, die die Sehnsucht, das Verlangen und die anschließende Ekstase des Wiederzusammenseins schürt", sagt Martens, in seiner ersten Kampagne für das Haus.
 
Der in Belgien geborene Designer, der als engagierter und zugleich kommerzieller Konzeptualist bekannt ist, plant, seine erste vollständige Kollektion für das in Venedig ansässige Diesel im Juni in einem noch nicht festgelegten Format zu präsentieren.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.