×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
25.03.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Gucci bietet personalisierte NFTs in Zusammenarbeit mit dem angesagten virtuellen Store 10KTF

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
25.03.2022

Gucci bietet eine neue Erfahrung im Metaversum, die ebenso exklusiv wie innovativ ist. Die italienische Luxusmarke setzt ihre Erforschung des virtuellen 3D-Universums mit seiner Plattform Vault fort. Für das jüngste Projekt arbeitet Gucci mit dem vor wenigen Monaten gegründeten virtuellen Shop 10KTF zusammen. Der Trendstore verzeichnet mit seinen Abwandlungen bestehender NFTs viel Erfolg. Dies ermöglichte es dem Newcomer auch, das gemeinsame Projekt mit Gucci zu starten, was ihm eine riesige Plattform eröffnet.


Alessandro Micheles Avatar im digitalen Shop von Wagmi-san - Gucci

 
Das Design der schwimmenden Insel, die sich an Tokio inspiriert, und der vom mysteriösen digitalen Künstler Wagmi-san geführte Handwerkerladen passen sehr gut zum fantasievollen Vintage-Style von Gucci. Das Universum überzeugte den Kreativdirektor der Kering-Tochter so sehr, dass er sich gleich selbst mit seinem Avatar in den virtuellen Store begab, um das neue Projekt "10KTF Gucci Grail" zu starten.

Er hinterließ vor Ort eine Kristallkugel, eine Art Schlüssel, durch den 5000 Auserwählte unter den treusten Mitgliedern der Discord-Communities von Gucci Vault und 10KFT Zugang zum Projekt erhalten. Bedingung für die Teilnahme ist der Besitz eines PFP (Profile for Picture), also eines NFT-Avatars, das den Inhaber in der virtuellen Welt zeigt. Und um diesen exklusiven Gral von Gucci zu erhalten, muss dieses PFP in den zehn bereits bestehenden NFT-Projekten funktionieren, die mit 10KFT kompatibel sind, darunter Bored Ape, World of Women oder Cool Cats.

Wer den begehrten Schlüssel ergattert hat, kann sein NFT personalisieren lassen und dabei zwischen zwei Looks von Alessandro Michele auswählen. Die Inspiration für die Designs stammt von den jüngsten Kollektionen Micheles für Gucci, Aria und Love Parade.

Für das italienische Modehaus bietet das Projekt eine weitere Möglichkeit für die Bindung treuer Kunden in der Gucci-Gemeinschaft, insbesondere Jugendliche, die von der digitalen und virtuellen Welt begeistert sind. Außerdem macht Gucci weitere Schritte in diesem noch jungen Universum und stärkt sein Image in einem kohärenten 360°-Grad-Universum.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.