Haute Couture: ein reichhaltiges Programm mit der Rückkehr von Balmain

Die Haute Couture Week präsentiert ihren Kalender für Januar mit einem attraktiven Programm zwischen historischen Modehäusern, die für ihr traditionelles Savoir-faire bekannt sind, zahlreichen internationalen Labels und jüngeren und avantgardistischen Marken wie dem Japaner Yuima Nakazato, der mit seiner "digital-Couture" – nachdem er im vergangenen Juli abwesend war – wieder  auf den Pariser Laufstegen zu sehen sein wird.

Prêt-à-porter Balmain für Frühjahr/Sommer 2019 - © PixelFormula

Das offizielle Haute-Couture-Programm, das den Kollektionen für Frühling/Sommer 2019 gewidmet ist, präsentiert vom Montag, den 21. Januar, bis Donnerstag, den 24. Januar, 31 Modehäuser – gegenüber 34 im vergangenen Juli.

Neben großen Akteuren wie Dior, Chanel, Armani, Givenchy, Valentino und Elie Saab ist es ohne Zweifel die Balmain Paris Show, die die Hauptattraktion der Woche sein sollte. Nach 16 Jahren Abwesenheit steht das Haus erstmals wieder auf dem Couture-Laufsteg.

Die letzte Haute Couture Modenschau der Marke fand im Jahr 2002 statt, als Oscar de la Renta der Couturier war. Die Öffentlichkeit wird daher zu diesem Anlass die erste Couture-Kollektion entdecken, die von Olivier Rousteing entworfen wurde, der die Marke seit 2011 führt. Die Show findet am Abend des Mittwochs, den 23. Januar, im neuen Balmain-Flagship-Store statt, der zu diesem Anlass in der Rue Saint-Honoré 374 eröffnet wird.

Die Haute Couture Week wurde zwar mit zwei neuen Marken – Balmain und Yuima Nakazato – bereichert, muss jedoch auf fünf Namen verzichten, die noch im Juli 2018 auf dem Programm standen. Angefangen bei der marokkanischen Modedesignerin Noureddine Amir, die in der vergangenen Saison ihr bemerkenswertes Debüt auf dem Pariser Couture-Laufsteg gab, und der französischen Designerin Adeline André, die nicht jede Saison im Haute Couture-Kalender defiliert.

Ebenfalls fehlen die in Tel Aviv geborene Designerin russischen Ursprungs Galia Lahav, die sich auf Abend- und Brautkleider spezialisiert hat, der Italiener Maurizio Galante, der seit 1996 in Paris lebt, und Fendi, das für gewöhnlich im Juli mit seiner Winterfellkollektion auftritt.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesMode - VerschiedenesModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN