×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.09.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Instagram: Geleakte Dokumente enthüllen die Höhe der Influencer-Provisionen im Rahmen eines Testprogramms

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.09.2021

Durchgesickerte Dokumente zeigen die Prozentsätze, die große Einzelhändler an Instagram-Influencer zahlen, wenn sie im Rahmen eines neuen Testprogramms Verkäufe über die App ankurbeln.

Photo: Pixabay/Public domain


"Business Insider" berichtet, dass die Provisionen für die neue Affiliate-Marketing-Funktion, die Instagram seit Juni testet, zwischen 8 und 20 % liegen. Das bedeutet, dass Influencer Provisionen für Verkäufe erhalten können, wenn sie ihre Follower dazu bringen, über den Instagram-Shop der Marken einzukaufen. Die Social-Media-Website testet die Funktion derzeit mit rund 30 Marken, weitere sollen angeblich bald hinzukommen.

Dem Bericht zufolge zahlen die Beauty-Händler Elaluz und Kopari ihren Creators mit 20 % die höchste Provision, wohingegen der Durchschnitt bei 16 % liegt, während Zara mit nur 8 % die geringste Provision zahlt.

Aus den Dokumenten geht auch hervor, dass Abercrombie & Fitch, Benefit Cosmetics, Charlotte Tillbury, MAC, Ray-Ban, Sephora, Sunglasses Hut, Ted Baker und andere 15 % bieten.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.