×
Veröffentlicht am
09.01.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Leine-Center Laatzen wird umgebaut

Veröffentlicht am
09.01.2022

Das Leine-Center Laatzen in Niedersachsen will seine Rolle als Nahversorger stärken und erneuert und gestaltet deshalb einzelne Bereiche des Centers baulich um. Gleichzeitig wird mit Aldi Nord ein neuer zusätzlicher Ankermieter Einzug halten.

Das Leine-Center Laatzen wird umgestaltet und bekommt mit Aldi Nord einen neuen Mieter - Unibail-Rodamco-Westfield

 
"Dieses Projekt und der Einzug von Aldi Nord sind essenzielle Schritte, um das Leine-Center noch stärker als wichtiges Nahversorgungszentrum in der Stadt zu positionieren und es zudem fit für die Zukunft zu machen. Mit Aldi als neuem, starkem Ankermieter wird ein weiteres Highlight in der Marken- und Angebotsstruktur des Centers gesetzt", sagt Christian Zimmermann, Director of Asset Management bei Unibail-Rodamco-Westfield in Deutschland.
 
Auf insgesamt 1.600 Quadratmetern realisiert Aldi Nord sein neuestes Flächenkonzept. Die Umbaumaßnahmen sollen im zweiten Quartal 2023 beginnen und voraussichtlich Ende 2024 abgeschlossen sein.

Die neue Filiale von Aldi Nord eröffnet nach aktuellem Planungsstand Anfang 2025. Das Leine-Center Laatzen wird von Unibail-Rodamco-Westfield (URW) Germany betrieben, Eigentümerin ist CBRE Investment Management.

Mit der stärkeren Fokussierung als Nahversorger komme das Leine-Center im Herzen von Laatzen dem zunehmenden Wunsch vieler Menschen nach, komfortabel in der direkten Nachbarschaft einkaufen gehen zu können und weite Strecken zu vermeiden, erklärt Unibail-Rodamco-Westfield.
 
Die Umbau- und Renovierungsmaßnahmen sehen vor, dass Teile der Retail-Fläche komplett neugestaltet oder in eine Umnutzung überführt werden. Auf diesem Weg soll ein zusätzliches Parkhaus mit wetterunabhängigen Parkplätzen entstehen.
 
Zudem werden verschiedene kleinere Mietflächen für die neue Aldi Nord Filiale zusammengeführt, wodurch einzelne Mietparteien innerhalb des Centers umziehen.
 
"Das Leine-Center entwickelt sich mit dem Umbau zu einem zentralen Nahversorgungszentrum am südlichen Stadtrand von Hannover. Zusätzlich wertet das neue Einzelhandelskonzept von Aldi Nord den Standort weiter auf. Das Projekt fügt sich ein in unser Transformationsprogramm im Einzelhandelsportfolio, was wir vor rund zwei Jahren angestoßen haben", so Tim Mayer, Head of Asset Management Retail, CBRE Investment Management.

Das Leine-Center Laatzen ist seit 1973 Einkaufstreffpunkt für die südliche Region Hannovers. Auf einer Fläche von über 40.000 Quadratmetern erstrecken sich ca. 80 Shops über zwei Ebenen, darunter Filialen von H&M, C&A, Deichmann, Gerry Weber, Foot Locker, Görtz oder S.Oliver.
 
 
 
 
 
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.