×
Von
DPA
Veröffentlicht am
16.12.2008
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Linzbach wird Vertrag als Vorstandsvorsitzender der Symrise AG nicht verlängern

Von
DPA
Veröffentlicht am
16.12.2008

Holzminden/Frankfurt: Der Vorstandsvorsitzende der Symrise AG Dr. Gerold Linzbach wird seinen zum Oktober 2009 auslaufenden Vertrag aus persönlichen Gründen nicht verlängern. Dies teilte Linzbach am 16. Dezember dem Aufsichtsrat mit.Gerold Linzbach wird bis zum Ende seines Vertrages die Geschäfte des Unternehmens weiter führen.


"Meine Entscheidung, Symrise zu verlassen, beruht auf rein persönlichen Gründen", betont Linzbach. "Das Unternehmen zeigt weiterhin eine starke und stabile Performance und erfüllt die Erwartungen des Marktes. Ich habe dem Aufsichtsrat zugesagt, das Geschäft gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen weiter mit aller Kraft und vollem Engagement voranzutreiben, bis ein Nachfolger gefunden ist."

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Symrise AG, Andreas Schmid, erklärt: "Wir bedauern das Ausscheiden von Gerold Linzbach sehr, aber wir respektieren natürlich seine Entscheidung. Er hat die Entwicklung von Symrise maßgeblich geprägt and kann auf seine bisherigen Leistungen stolz sein. Der gesamte Aufsichtsrat begrüßt es, dass Gerold Linzbach sich bereit erklärt hat, bis Ende Oktober 2009 im Amt zu bleiben. Unsere vorrangige Aufgabe wird nun darin bestehen, einen Nachfolger für Gerold Linzbach zu finden. Ich selbst werde diesen Prozess federführend leiten."

Copyright © 2022 Dpa GmbH