×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.09.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Maison Margielas transgressive Armee

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.09.2019

In Großbritannien, der Heimat von John Galliano, wird die Ersatzarmee als "Territorial Army" bezeichnet. Eine echte britische Institution. Für Maison Margiela schuf der Designer sein eigenes Regiment: eine transgressive Armee, die am Mittwoch auf einem Pariser Laufsteg Manöver durchführte.

Maison Margiela - Frühjahr/Sommer 2020 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


Ikonoklastisch bis ins Mark, präsentierte Galliano seine Frühjahrskollektion 2020 für Maison Margiela – die Ready-to-wear-Kollektion des Hauses – zum Klang von "Lili Marlene". Sein neuestes modisches Regiment ist allerdings eine gemischte und gleichberechtigte Einheit. Sowohl die Männer als auch die Frauen trugen die gleichen abgeschrägten High Heels, in denen sie über den Metall-Laufsteg im Inneren des Grand Palais marschierten.
 
Krankenschwestern, die aus einem Feldlazarett des Ersten Weltkriegs entlassen wurden, liefen in wunderschön geschnittenen Umhängen über den Laufsteg, geschmückt mit Militärmedaillen und Baretten, in robusten Mänteln und atemberaubenden Krankenschwesterngewändern, die alle an den sinnlichen Look einer modernen Ava Gardner erinnern.

Hinzu kamen einige fantastische Kabanjacken in einer Batik-Färbung hinzu, die aussah, als ob die Hand eines Riesen das Muster geschaffen hätte; und fantastische Safari-Jacken mit vier Taschen für Offiziere.

Maison Margiela - Frühjahr/Sommer 2020 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


Oben im Offizierskasino tauchten die nicht im Dienst stehenden Colonels zum Abendessen in präzisionsgeschnittenen Nadelstreifen-Blazern auf, die mit geschlitzten Reithosen aus Denim getragen wurden. Gleichzeitig kehrten ihre Leutnants in Begleitung von der Front (oder vielleicht von einem roten Teppich?) zurück, gekleidet in perforierte Trenchcoats oder imposante halbtransparente, farbenfrohe Mäntel.
 
Am Ende erschien ein verlorener Matrose in einem schwarzen Lederkadettenmantel, in kurzen weißen Hosen und Lederstiefeln, der wie verrückt durch den Raum marschierte, was Galliano donnernden Applaus einbrachte.
 
Wie immer respektierte Galliano die Tradition des geheimnisvollen Gründers des Hauses und begrüßte das Publikum nicht am Ende der Show. Aber er sollte wissen, dass dies eine wirklich gelungene, stilvolle und innovative Kollektion eines Designers war, der jetzt völlig im Einklang mit der DNA dieses konzeptionellen Hauses zu stehen scheint. Gallianos Kreativität bleibt ungebremst.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.