×
Veröffentlicht am
25.02.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Marc O'Polo strebt Klimaneutralität bis 2025 an

Veröffentlicht am
25.02.2021

Marc O'Polo setzt sich das Ziel, bis spätestens im Jahr 2025 klimaneutral zu werden. Im Fokus der ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie stehe die Reduzierung der CO2-Emissionen im Unternehmen und über die komplette Lieferkette. Zur zielgerechten Weiterentwicklung der Klimaschutzstrategie geht Marc O`Polo eine Partnerschaft mit ClimatePartner ein.

Marc O'Polo will bis spätestens 2025 klimaneutral sein - Marc O`Polo

 
"Wir haben ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele und planen ausschließlich nachhaltige Produkte anzubieten. Neben nachhaltigen Materialien und fairen Arbeitsbedingungen ist Klimaneutralität für uns dabei ein essenzieller Faktor", sagt Maximilian Böck, CRO/Co-CEO der Marc O'Polo AG.
 
Marc O'Polo wird im ersten Schritt die CO2-Bilanz des Unternehmens, der sogenannte Corporate Carbon Footprint, berechnen. Anschließend wird der CO2-Ausweis der Produkte ermittelt, der Product Carbon Footprint. Zur Erlangung der Klimaneutralität sollen auf Basis dieser Berechnungen Maßnahmen zur weiteren Reduzierung des CO2-Ausstoßes und zur Umsetzung der Klimaschutzstrategie abgeleitet und definiert werden.

"Als Pionier und mit der umfassenden Erfahrung hat uns ClimatePartner überzeugt. Jetzt gilt es gemeinsam unseren CO2-Fußabdruck zu ermitteln und relevante Maßnahmen zu definieren und umzusetzen", so Maximilian Böck.
  
Marc O'Polo treibe schon seit einigen Jahren energiesparende Maßnahmen voran. So nutze das Unternehmen ausschließlich Ökostrom in der Unternehmenszentrale und in den Stores, fördere die Elektromobilität durch Ladestationen am Firmengelände und verzichte weitgehend auf Luftfracht beim Transport jeglicher Güter. Ziel sei es, spätestens ab dem Jahr 2025 vollständig auf die Beförderung per Flugzeug zu verzichten. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.