×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.10.2019
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Mark Howard Thomas verlässt Helmut Lang für Lacoste

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.10.2019

Mark Howard Thomas hat Helmut Lang verlassen, knapp zwei Jahre nachdem er zum Creative Director of Menswear des berühmten Modehauses ernannt wurde. Er wird als neuer Direktor für Menswear-Schauen und globale Kollaborationen zu Lacoste wechseln, wie die französische Marke bestätigte. Er wird seine Stelle am 21. Oktober an der Seite von Louise Trotter, der Kreativdirektorin von Lacoste, antreten.

Mark Howard Thomas - DR


Er verlässt das Modehaus, nachdem er im vergangenen September während der New York Fashion Week eine von Kritikern gefeierte Runway-Show für Lang präsentiert hatte. Eine Mischung aus strengem Tailoring, subversiven Stoffen und cooler Lässigkeit, präsentiert in einer Galerie im Bezirk Soho.
 
Wie nach seiner Ernennung bei Helmut Lang veröffentlichte der Designer ein Bild von sich selbst auf Instagram und Facebook, um seinen Austritt aus der Marke anzukündigen. Diesmal ein Selbstporträt am Flughafen Orly, hinter einem mit Taschen und Koffern beladenen Wagen. Dazu schrieb er: "2 years ago I moved to New York and now I'm back to Paris".

Während seiner Zeit in Manhattan konzentrierte sich Thomas darauf, die Codes des Gründers wieder aufleben zu lassen und brachte der Marke eine dringend benötigte Portion Authentizität ein. Hierfür beschäftigte er sich mit Langs charakteristischem Wiener Herren-Redingote aus dem 19. Jahrhundert, mit dessem traditionellen Moleskin oder der Wiederverwendung der originalen Typografie der Marke.
 
Sein Weggang wirft Fragen nach der Strategie von Helmut Lang auf, die unter der Leitung von Mark Howard Thomas nach einer Reihe von Höhen und Tiefen – darunter eine Kapselkollektion mit dem Designer Shayne Oliver, Gründer von Hood By Air – wieder an Fahrt gewann.
 
Bei Lang arbeitete Mark Howard Thomas mit Thomas Cawson zusammen, dem Denim-Designer der Marke. Die Modenschau im September beinhaltete Entwürfe beider Designer.

Helmut Lang - Frühjahr/Sommer 2020 - Womenswear - New York - © PixelFormula


Von Seiten des Modehauses konnte FashionNetwork.com keine weiteren Informationen über die Zukunftsplänen von Helmut Lang erhalten.
 
Der 43-Jährige kam zu Helmut Lang, nachdem er mehrere Saisons bei der Londoner Marke Joseph verbracht hatte, für die er hochgelobte Kollektionen kreierte. Bei Helmut Lang berichtete er direkt an den CEO der Marke, den New Yorker Investor Andrew Rosen, der vor fast zehn Jahren die Akquisition von Helmut Lang betreute. Mark Howard Thomas' erste Kollektion für Helmut Lang wurde im Herbst 2018 während der New Yorker Herrensaison vorgestellt.
 
Nach einem Masterstudium am Central Saint Martins begann der Designer seine Karriere in Mailand bei Neil Barrett. Weitere Stationen waren bei Givenchy unter Riccardo Tisci in Paris und als Menswear Director bei Joseph in London.
 
Lang gründete sein Modehaus 1977 in Wien; 1986 inszenierte er Laufsteg-Shows in Paris mit sofortigem Erfolg, dank seiner tadellosen Schneiderei und seiner avantgardistischen Verwendung von High-Tech-Materialien. Ende der 90er Jahre zog er nach New York und revolutionierte den internationalen Modekalender, indem er seine Shows vor der europäischen Saison abhielt, was andere amerikanische Designer zwang, seinem Beispiel zu folgen. Ein Kalender, der bis heute Bestand hat.
 
Helmut Lang verkaufte die Kontrolle über sein Unternehmen 1999 an die Prada Group. Nach Streitigkeiten mit dem CEO der italienischen Gruppe Patrizio Bertelli verließ er 2004 sein eigenes Modehaus. Zwei Jahre später übernahm Link Theory Holdings die Marke und ernannte Michael und Nicole Colovos zu Co-CEOs – eine Position, die sie acht Jahre lang innehatten. Helmut Lang selbst ist nicht mehr an der Marke beteiligt, die seinen Namen trägt; er lebt auf Long Island und widmet sich seinem künstlerischen Schaffen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.