×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.09.2021
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Marni beschert Mailand einen großen Moment der Mode und des Miteinanders

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.09.2021

Alle mit demselben kreativen Elan zusammenzubringen. Das ist das verrückte Projekt, das Francesco Risso auf der Fashion Week am Samstag mit einer denkwürdigen Show verwirklicht hat, die Mailand einen großen Moment der Emotion, der Gemeinschaft und vor allem der Mode bescherte. Für diese Rückkehr auf den Laufsteg wollte der künstlerische Leiter die Codes brechen und die Barrieren beseitigen, indem er alle in Marni kleidete. Und genau das hat er getan.


Ein Look für den nächsten Sommer - Marni



Neben den Models, den Angestellten, Technikern und Näherinnen des Hauses, aber auch den Künstlern, die an der Show teilnahmen, den Ehrengästen, Stars und Freunden der Marke und nicht zuletzt den Journalisten trugen alle Jacken, Hosen oder Baumwollmäntel, die aus den Beständen von Marni entnommen und von Hand mit großen vertikalen farbigen Streifen neu bemalt wurden, wobei jedes Stück ein großes rot umrandetes Etikett mit der Aufschrift "Marniphermalia" trug.

Jeder Gast hatte außerdem sein Gesicht zur Hälfte mit einem gestreiften Schal des Hauses bedeckt, der nicht nur seine Masken verbarg, sondern auch dafür sorgte, dass alle gleich aussahen, als wären sie in eine einzige Gemeinschaft integriert. Um diesen gewaltigen Plan in die Tat umzusetzen, wurden die rund 500 Gäste des Laufstegs einige Tage vor der Veranstaltung zur Anprobe in den Showroom der OTB-Marke eingeladen, was ein gigantisches Maß an Organisation voraussetzte.

Am Samstagabend fand die Show in einem kreisförmigen Theater statt, das wie eine behelfsmäßige Rettungsinsel aus Holzbrettern gebaut war. Der Laufsteg war ein spiralförmiger Gang, der die Models in einem kontinuierlichen Kreis entlang der Tribüne von unten nach oben führte, inmitten von Zuschauern, die genau wie sie in Streifen gekleidet waren. Die Musiker, mit ihren Instrumenten in der Hand, waren die ersten, die von den Tribünen herabstiegen und ihre Plätze in der Arena einnahmen, gefolgt von den Chorsängern, die an verschiedenen Stellen des Saals in der Mitte des Publikums standen.


Designer Francesco Risso schlüpft selbst die Model-Rolle - Marni



Diese kreisförmige Bewegung setzte sich natürlich mit dem Auftritt der Models fort, die sich aus sehr unterschiedlichen Frauen und Männern jeden Alters, jeder Größe und Herkunft zusammensetzten. Sie gingen auf dem zentralen Laufsteg auf und ab und dann wieder zurück in einem endlosen Hin und Her. Rizzo selbst schlüpfte in die Model-Rolle, barfuß und in einen XXL-Schal gehüllt, der bis zum Boden reichte. Auch ein paar bekannte Gesichter waren hier und da zu sehen, darunter der Rapper Ghali.

Der Designer wählte zwei Hauptthemen für diese Frühjahr/Sommer-Kollektion 2022: "Streifen, die durchgängig verwendet werden, Bedeutung schaffen, Dinge miteinander verbinden" und Gänseblümchen, die "auf unverwüstliche Weise auftauchen, um sich zu trennen und wieder zu vereinen". Es gab also jede Menge poppige und grafische Streifen, in zweifarbigen schwarz-weißen Outfits, aber auch in Gelb, Blau, Weiß, Rot usw. Diese zweifarbigen Streifen waren besonders präsent in spiralförmigen Konstruktionen, die bei einem figurbetonten Kleid den Eindruck erweckten, als sei der Stoff um den Körper gewickelt worden.

Risso interpretierte vor allem das klassische Marinière-Top neu und verwandelte es in eine weite blau-weiße Poncho-Tunika mit großen Bahnen aus gestreiftem Stoff, die zusammengenäht wurden. Auch die Gänseblümchen erinnerten an die fröhliche Ikonographie der 1970er Jahre und strahlten "Peace and Love" aus, hatten aber auch etwas Hawaiianisches. Riesige Versionen der Blumen erschienen auf einigen Stücken, während sie anderswo auf Hosen und Bodys als zierliche kleine weiße Muster verwendet werden. 

Sie werden auch einzeln, in verschiedenen Farben, zu Röcken oder Minikleidern zusammengesetzt. Ein weißes Maxi-Gänseblümchen ist auf der Vorderseite eines marineblau und goldorange gestreiften Seidenschlafanzugs angebracht. Die Schuhe sind das begehrteste Accessoire der Saison. Sie sind alle gewebt und gefärbt (einschließlich der Socken) und greifen die klassischen Designs der großen Labels auf, vom Kettenloafer bis zum schwarzen Canvas-Sneaker und dem weißen Schnürschuh.


Begeisterung und Emotionen am Ende der Show - Marni



Die von Francesco Risso und Babak Radboy inszenierte Performance wurde von einigen Momenten reiner Emotionen unterbrochen, etwa als der Dichter Mykki Blanco das Mikrofon ergriff, um einen seiner Texte zu rezitieren, oder als die Sängerin Zsela ein melancholisches, fast spirituelles Lied des Komponisten Dev Hynes sang, der die Musik für die Aufführung komponiert hatte, begleitet von den warmen Stimmen der im Raum verstreuten Chormitglieder.

Nach einer letzten Runde über den Laufsteg brach der Beifall los. Alle, Models und Publikum gleichermaßen, klatschten und drängten sich in der Mitte der Bühne zusammen, um sich zu umarmen. Die Emotionen waren mit Händen zu greifen.

Nach eineinhalb Jahren Pandemie schien diese kollektive Erfahrung, bei der jeder an dem Projekt teilnehmen konnte, der Mode eine neue Bedeutung zu geben. Während die meisten Modehäuser zu ihren üblichen High-Mass-Shows zurückkehrten, als ob nichts geschehen wäre, scheint Risso der einzige Designer in Mailand zu sein, der beschlossen hat, seinen Ansatz zu ändern und eine neue Denkweise anzuregen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.