×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
28.04.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Massimo Dutti erhöht Markenpositionierung mit neuer Studio-Linie

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
28.04.2022

Die reifste und eleganteste Marke der Inditex-Gruppe feilt weiter an ihrem Produktportfolio. Die Auswirkungen der Pandemie erforderten eine strategische Neuausrichtung, da die für elegante Business- und Galakleidung bekannte Marke weitaus stärker unter der Pandemie litt als die anderen Tochtermarken des spanischen Konzerns. Mit dem Ziel, "Raffinesse einen Schritt weiterzubringen", launcht Massimo Dutti nun die neue Studio-Linie. Diese verfügt über ein differenziertes Markenimage und ein moderneres, edleres Logo als die Hauptlinie.


Das Logo der Studio-Linie von Massimo Dutti - Massimo Dutti


"Mit Studio bedient die Marke das höchste Niveau modernster Trends und eleganter Designs für besondere Anlässe", erklärte Massimo Dutti die Einführung und Premium-Positionierung der neuen Linie. Das Angebot ist ab Donnerstag, 5. Mai in ausgewählten Läden sowie online erhältlich. Massimo Dutti führt traditionell höhere Preise und hochwertigere Produkte als die anderen Tochterkonzerne der von Amancio Ortega gegründeten Gruppe. So bietet die Marke etwa Jacken und Trenchcoats für 150 bzw. 250 Euro.

Die Studio-Linie ist als Capsule Collection ausgelegt und soll "zeitlose und innovative" Kleidungsstücke und Accessoires bieten. "Mit diesem neuen kreativen Projekt macht Massimo Dutti das Beste aus der internationalen Präsenz und Sichtbarkeit der Marke in Ländern wie den USA, Kanada, Mexiko und der Türkei", so das Unternehmen weiter.


Massimo Dutti


Wenige Monate zuvor, verkündete die Inditex-Gruppe im vergangenen September die Übernahme und Schließung aller Verkaufsstellen ihrer erschwinglichen Luxuskette Uterqüe. Obwohl das Unternehmen zunächst sagte, dass die Premium-Kollektionen der Kette in das Produktangebot von Massimo Dutti eingegliedert würden, weist mit der Einführung der Studio-Linie alles darauf hin, dass diese Strategie nun geändert wurde.

Gemessen am Umsatz ist Massimo Dutti die zweitkleinste Marke der Gruppe, auf sie folgt lediglich die Sports- und Homewearmarke Oysho. Im vergangenen Geschäftsjahr verbesserte das Label seinen Umsatz um 30 Prozent auf 1,653 Milliarden Euro – 13 Prozent weniger als in der Vergleichsperiode 2019. Die Inditex-Gruppe erhöhte ihren Umsatz im selben Zeitraum um 36 Prozent auf 27,7 Milliarden Euro. Per Jahresende verfügte Massimo Dutti über 682 Verkaufsstellen, 560 davon direkt kontrolliert und 122 als Franchisen geführt. Ein Jahr zuvor umfasste das Verkaufsnetzwerk 762 Läden.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.