×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
10.02.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Moncler entwirft Kollektion mit dem ideenreichen Designer DingYun Zhang

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
10.02.2022

Im Rahmen von Moncler Genius arbeitete das Luxushaus mit dem vielversprechenden chinesischen Designer DingYun Zhang zusammen. Das Ergebnis: Eine Capsule Collection mit zwölf voluminösen Daunenjacken, die seltsamen und faszinierenden Skulpturen gleichen. Die Kollektion kommt am 10. Februar in die Läden.


Ein Look von Moncler x DingYun Zhang - Moncler


Der Designer aus Peking interessierte sich schon früh für die Mode und begann bereits am Gymnasium, Turnschuhe zu entwerfen. Von den Werken von Robert Rauschenberg und David Hockney angetan, nahm er in England ein Studium an der Kunstakademie auf, bevor er am Central Saint Martins College in London einen Studiengang in Modedesign absolviert. Diesen schloss er 2020 ab.

Bereits an der Universität wurden die Teams von Yeezy auf ihn aufmerksam. Kanye Wests Marke bot ihm eine Stelle in ihrer Schuhabteilung an, wo er insbesondere am Erfolg einer Reihe von Kultmodellen beteiligt war, darunter der Yeezy 700 Wave Runner. Damit setzte er einen Fuß in die Tür und ebnete den Weg für andere Collaborations in der Modebranche, so mit Moncler.

Seine Kollektion für die italienische Marke von Remo Ruffini besteht hauptsächlich aus Daunenjacken, -Westen und -Mänteln, sowie riesigen Masken und Sturmhauben. Die Entwürfe wurden aus einem besonders leichten und glänzenden Nylonstoff gefertigt, der leicht zerknittert wirkt. Kombiniert wurden sie mit bunten Leggings und zotteligen Stiefeln.

DingYun Zhang spielte auch mit Volumen und Schichten und verwendete dabei versteckte Reißverschlüsse und Knöpfe, wie auch Lücken. So wurden große Westen mit Käselöchern durchbohrt und Camouflage-Tops in Origamioptik gestaltet. Die Inspiration für die Formen stammt vom Meeresboden und den dort lebenden Tieren. Dadurch entstanden unförmige Kleider mit breiten runden Ärmeln, was für futuristische und verspielte Outfits sorgte.

"Ich habe eine Veranlagung für große Volumen, die dem Körper neue Formen verleihen. Ich habe mich an Unterwasser-Lebewesen inspiriert und stellte mir Kleider vor, die halb schweben. Die Farbpalette erinnert an Korallen und Pilze, die auf natürlichen Skulpturen auf dem Meeresgrund wachsen", wird der Designer auf der Website des Luxus- Daunenspezialisten zitiert.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.