×
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
05.07.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

My-Wardrobe bekommt auch eine Wachstumsspritze

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
05.07.2010



Das Online-Portal my-wardrobe gab am Montag bekannt, dass der Venture Capital Fund Balderton Capital in einer ersten Runde über 6 Mio. Pfund, umgerechnet 7,3 Mio. Euro, in das Online-Unternehmen investieren wird. Es ist das erste institutionelle Investment bei my-wardrobe. Vorher hat das Unternehmen allein mit der Unterstützung von großzügigen Angel Investoren gearbeitet.
Die nicht unerhebliche Finanzspritze soll das internationale Wachstum beim my-wardrobe deutlich ankurbeln. Bisher war der Online-Retailer nur in Großbritannien tätig. Dort ist er führend im Segment des „erschwinglichen Luxus“ und verkauft über seine Plattform Kleidung und Accessoires von etwa 180 Designerlabels wie etwa Polo Ralph Lauren, Anya Hindmarch, Mulberry und Dolce & Gabbana. Sarah Curran, Gründerin der Shoppingplattform, glaubt durch den Einstieg von Balderton Capital das Wachstum weiter beschleunigen zu können. „Wir haben extrem große Erwartungen an my-wardrobe und dieses Investment wird uns helfen, unser Portfolio an Designerbrands und unsere Produktkategorien weiter zu verbessern. Durch Investitionen in Offline- und Online-Marketingkanäle planen wir, die globale Expansion in den nächsten fünf Jahren voranzubringen.“, verriet Curran. Das ehrgeizige Ziel lautet, in Europa Nummer 1 der Luxus-Online-Händler zu werden und Umsätze von über 120 Mio. Euro zu erzielen. Derzeit werden die Umsätze auf 10 Mio. Pfund (12 Mio. Euro) geschätzt.
Die Unternehmen äußerten sich nicht darüber, wie viele Anteile am Shoppingportal an das VC abgegeben wurden. Jedoch wird der Investor ein Auge darauf haben, wie das Geld investiert werden wird. Dharmash Mistry, ein Partner bei Balderton Capital, übernimmt einen Sitz in der Geschäftsführung und wird seine Einzelhandelsexpertise- und sein Konsumgüter-Know-how im laufenden Geschäft einbringen. „my-wardrobe.com hat sich im Online-Segment als führenden Händler von "erschwinglicher Luxus-Kleidung“ positioniert - ein sehr attraktiver Markt, der gut skalierbar ist und zukünftig weiter wachsen wird.“, lautet seine Einschätzung. Er glaubt fest an die Visionen von Sarah Curran, die jetzt maßgeblich dafür verantwortlich sein wird, das Geschäft außerhalb der Insel voranzutreiben.
My-wardrobe hat jeden Monat über 800.000 Besucher und wuchs letztes Jahr um 110 Prozent. Die Seite hat als erste Plattform Click-to-Buy-Videos genutzt, um ihre Produkte zu vermarkten. My-wardrobe beschäftigt in London und Nottingham rund 85 Mitarbeiter.

© Fabeau All rights reserved.