×
Von
AFP-Relaxnews
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
13.04.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

New Yorker Modewoche kehrt im September mit physischen Modenschauen zurück

Von
AFP-Relaxnews
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
13.04.2021

Die New Yorker Modewoche erwartet im September eine Rückkehr zu physischen Laufstegshows, nachdem die beiden vorangegangenen Ausgaben aufgrund der Coronavirus-Pandemie größtenteils virtuell stattfanden, wie der Council of Fashion Designers of America am Montag bekannt gab.


Der Veranstaltungsplan für den 8. bis 12. September hänge von den lokalen Beschränkungen im Zusammenhang mit der anhaltenden Gesundheitskrise ab, so der CFDA. Einige Designer könnten sich dafür entscheiden, ihre Präsentationen online abzuhalten.

Die überwiegende Mehrheit der Schauen, die während der letzten beiden Fashion Weeks im Februar und im vergangenen September stattfanden, waren virtuell. Nur einige wenige Designer, darunter Christian Siriano und Rebecca Minkoff, entschieden sich für Live-Präsentation.

Der CFDA riet zu Online-Präsentationen, um Risiken im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu vermeiden.

Ermutigt durch die laufende Impfkampagne in New York sagte der CEO des CFDA, Steven Kolb, "wir freuen uns auf eine starke Modesaison, die das Beste der amerikanischen Mode sowohl in physischen als auch in digitalen Präsentationsformaten feiert."

Dieses Mal wird die Fashion Week mit der Met Gala – eine mit Stars besetzte Benefizveranstaltung, die mit der Ausstellung des Met's Costume Institute einhergeht – ihren Höhepunkt am 13. September erreichen.

Die extravagante Veranstaltung, die normalerweise am ersten Montag im Mai stattfindet, wird im September 2021 in kleinerem Rahmen stattfinden, gefolgt von einem weiteren Ball im folgenden Frühjahr.

Copyright © 2021 AFP-Relaxnews. All rights reserved.