×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
20.09.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

OTB betraut Laura Dubin-Wander mit der Leitung des Nordamerikageschäfts

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
20.09.2021

OTB hat Laura Dubin-Wander von Coach abgeworben und bekräftigt damit sein Interesse am amerikanischen Markt. Die Managerin wurde zur CEO für Nordamerika für die Designermarken von Only The Brave, der italienischen Modegruppe von Renzo Rosso, ernannt. Sie wird Maison Margiela, Marni und Jil Sander in diesem Markt betreuen, sowie Staff International, das unter anderem die Exklusivlizenzen für Dsquared2 und Just Cavalli hält, so das Unternehmen in einer Erklärung. Sie tritt die Nachfolge von Monica Voltolina an, die 12 Jahre lang für die Luxushäuser von OTB in den USA verantwortlich war.

Laura Dubin-Wander - OTB


Laura Dubin-Wander wird von New York aus tätig sein. Die amerikanische Managerin ist seit über 25 Jahren in der Modebranche tätig. In den vergangenen zwei Jahren war sie für die Lederwarenmarke Coach auf dem US-Markt verantwortlich und entwickelte eine kundenorientierte Strategie und einen neuen Omnichannel-Ansatz. Bevor sie zu Coach kam, arbeitete sie für zwei große französische Luxushäuser der LVMH-Gruppe.
 
Von 2012 bis 2015 war sie Vizepräsidentin für den Großhandel von Christian Dior in den Vereinigten Staaten und von 2016 bis 2018 Präsidentin von Givenchy in New York. Zuvor war sie bei Victoria's Secret Direct als Merchandising-Direktorin tätig, dann bei der Marke Dana Buchman (damals Teil der Liz Claiborne-Gruppe, heute Kate Spade & Company), wo sie zunehmend mehr Verantwortung übernahm. Bevor sie zu LVMH kam war sie Präsidentin des Labels Martin + Osa von American Eagle Outfitters.

"Ihre Ernennung ist ein weiterer Beweis für die strategische Bedeutung der Vereinigten Staaten und für die Wichtigkeit, in die besten Fachkräfte zu investieren, um das Wachstum der Gruppe in den kommenden Jahren zu steuern", kommentierte OTB CEO Ubaldo Minelli. Die italienische Gruppe hat ihre Investitionen auf diesem Markt erhöht, wo sie in den kommenden Monaten sechs neue Verkaufsstellen eröffnen will und auch eine Minderheitsbeteiligung an der kalifornischen Marke Amiri hält.

Auf Nordamerika entfallen fast 10 % des Gesamtumsatzes von OTB. Bis Ende des Jahres wird OTB 27 Geschäfte in den USA betreiben (16 Diesel, 6 Marni und 5 Maison Margiela).

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.