×
Veröffentlicht am
07.04.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Peek & Cloppenburg trennen sich von Marcus Diekmann

Veröffentlicht am
07.04.2022

Peek & Cloppenburg und Marcus Diekmann gehen schon wieder getrennte Wege. Der Manager war erst im Januar bei den Düsseldorfern an Bord gegangen und sollte maßgeblich das Eigenmarkengeschäft des Tochterunternehmens IBC mit Brands wie Review und Jake*s vorantreiben. Nun ist nach drei Monaten schon wieder Schluss.

Marcus Diekmann bleibt P&C noch bis September erhalten. - Simon Thon


Diekmann sei als Markenbotschafter für die Exklusivmarken angetreten und habe als Geschäftsführer der IBC an der Seite von Konstantin Kirchfeld die Möglichkeiten der strategischen Ausrichtung im Digitalbusiness, des Marketings und das Potenzial eines Direct-to-Consumer-Konzeptes für die Exklusivmarken analysiert, heißt es in einer Mitteilung. In den vergangenen drei Monaten habe er gemeinsam mit dem Team der IBC insbesondere die Weiterentwicklung der Positionierung der Marke Review erarbeitet.

Nach dieser Analyse sei nun gemeinsam entschieden worden, die Exklusivmarken aus dem eigenen Unternehmen heraus weiter unter der Dachmarke Peek & Cloppenburg voranzutreiben und auf bestehende Ressourcen der Unternehmensgruppe in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Digital zurückzugreifen. Diekmann soll das Unternehmen dafür noch bis mindestens Ende September unterstützen.

Die IBC wurde 2014 gegründet und verantwortet innerhalb der Peek & Cloppenburg Unternehmensgruppe alle Aktivitäten im Zusammenhang mit den eigenen Brands wie Produktentwicklungs-, Beschaffungs- und Produktionsprozesse sowie den Vertrieb.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.