×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.10.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Plant LVMH den Launch einer neuen Beauty-Marke?

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.10.2019

Steht die LVMH-Gruppe, der weltweit führende Luxuskonzern, vor der Einführung einer neuen Beauty-Marke? In einem auf der offiziellen Website veröffentlichten Stellenangebot sucht das französische Unternehmen mit 46,8 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2018 in der Tat nach einem erfahrenen Profil für die Leitung der Entwicklung eines "Beauty Start-ups", wie es in der am 9. Oktober veröffentlichten Anzeige heißt.

Der Make-up-Bereich eines Sephora-Stores - © LVMH


Das Stellenangebot von LVMH richtet sich an eine Führungskraft, die für die "Entwicklung einer neuen Beauty-Marke innerhalb der Parfum- und Kosmetiksparte" der Gruppe verantwortlich ist, zu der bereits Givenchy Parfums, Guerlain, Benefit und Make Up For Ever gehören. Der Manager soll die Entwicklung einer neuen Produktlinie von der Markenpositionierung bis zur Markteinführung sicherstellen.

LVMH möchte ein Profil mit "Sensibilität im Hinblick auf Umweltfragen" einstellen, um "an der Entwicklung neuer nachhaltiger Lösungen mitzuwirken", was darauf hindeutet, dass die betreffende Marke wahrscheinlich einen ökologisch verantwortungsbewussten Ansatz verfolgen wird. Die Anzeige präzisiert zudem, dass der neue Manager "zu Beginn" ein Team von zwei Personen betreuen wird, was darauf hindeutet, dass dieses neue Projekt wahrscheinlich an Größe gewinnen dürfte.

Der Luxuskonzern unter Leitung von Bernard Arnault veröffentlichte zudem eine zweite Anzeige für dasselbe Projekt, um einen Produktmanager mit Juniorprofil zu finden, der die Produktentwicklung der neuen Marke unterstützt.

Wenn dies also tatsächlich die Absichten von LVMH sind, würde diese Einführung die Entwicklung einer neuen Kosmetikmarke für die Gruppe seit der Einführung von Fenty Beauty im September 2017 bedeuten. Zur Erinnerung: Fenty Beauty war seit seiner Einführung online und über die Parfümeriekette Sephora, die sich ebenfalls im Besitz von LVMH befindet, ein voller Erfolg mit einem Umsatz von fast 500 Millionen Euro im Jahr 2018.

Aufbauend auf dieser Popularität kündigte LVMH im vergangenen Frühjahr die Einführung von Fenty an, einer globalen Luxusmarke, die von Rihanna in Zusammenarbeit mit der französischen Gruppe entwickelt wurde. Während sich Anfang 2019 die Gerüchte verbreiteten, präsentierte die Künstlerin bereits Ende Mai ihre erste Kollektion in einem Pop-up-Store in Paris, nur zwei Wochen nach der offiziellen Ankündigung durch LVMH. Die Kollektion kam dann im Juni, ebenfalls in Form eines Pop-ups, nach New York, bevor sie im September während der Paris Fashion Week auf den Champs-Élysées in den Galeries Lafayette Premiere feierte.

Das Jahr 2019 scheint für LVMH ein gutes Jahr zu sein, um neue Projekte zu starten. Die französische Gruppe, die 75 Luxusmarken kontrolliert, übernahm 2018 Jean Patou, um die 1914 gegründete Marke mit Unterstützung des Designers Guillaume Henry, der zuvor bei Nina Ricci tätig war, neu zu lancieren. Die Marke, die im vergangenen Mai in Patou umbenannt wurde, enthüllte ihre ersten Looks im Juni vor einer ersten offiziellen Präsentation auf der jüngsten Paris Fashion Week.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.