×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
19.12.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Rahul Mishra, Julie de Libran und Imane Ayissi sind neue Gastmitglieder im Couture-Kalender

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
19.12.2019

Das Komitee des Chambre Syndicale de la Haute Couture, das am 20. November tagte, entschied über die nächste Pariser Haute Couture Woche (vom Montag, den 20. bis Donnerstag, den 23. Januar) und wählte drei neue geladene Mitglieder aus, die ihre Frühjahr/Sommer-Kollektion 2020 im offiziellen Kalender präsentieren werden.
 

Julie de Libran


Unter ihnen ist die Französin Julie de Libran, ehemalige künstlerische Leiterin von Sonia Rykiel, deren erste Kollektion von 20 Kleidern in der vergangenen Saison am Rande des offiziellen Kalenders präsentiert wurde.
 
Ein weiteres neues Gastmitglied ist der in Indien geborene Designer Rahul Mishra. Nach fünf Jahren Modenschauen auf der Paris Women's Fashion Week überraschte er im vergangenen Juli mit der Präsentation seiner ersten Couture-Kollektion und dem Bestreben, in den offiziellen Kalender aufgenommen zu werden.

Seine Mode, die hochwertige Stoffe mit schönen Schnitten und raffinierten Veredelungen kombiniert, ist mit gestickten Motiven nach traditioneller indischer Technik versehen.

Das letzte eingeladene Mitglied ist der in Kamerun geborene Designer Imane Ayissi, der seit 2013 auch Präsentationen im Rahmen der Paris Fashion Week veranstaltet. Er war zunächst Tänzer des Cameroon National Ballet und Model für Givenchy oder Yves Saint Laurent. 2001 rief der Designer seine Marke ins Leben; nun – im Alter von 51 Jahren – schließt er sich erstmals dem offiziellen Kalender an, um seine Kreationen, die afrikanische und europäische Einflüsse vermischen, zu zeigen.


Imane Ayissi


Die große Rückkehr von Bouchra Jarrar <<<10>>>



Neben diesen drei neuen Gästen steht auf der Haute Couture Week im Januar die Rückkehr der Designerin Bouchra Jarrar im Mittelpunkt. Die Frau, die von 2016 bis 2017 die künstlerische Leitung von Lanvin übernommen hatte, wird damit in dieser Saison ihre Marke relaunchen.

Der noch vorläufige Kalender umfasst bereits Kollektionen von Aelis, Aganovich, Antonio Grimaldi, Azzaro Couture, Christophe Josse, George Hobeika, Guo Pei, Iris Van Herpen, Ralph&Russo, RR331, RVDK / Ronald Van Der Kemp, Ulyana Sergeenko, Xuan, Yuima Nakazato und Zuhair Murad, die in Paris als Gäste des Chambre Syndicale auftreten werden – neben den berühmten Mitgliedern Chanel, Dior, Givenchy, Schiaparelli und Jean Paul Gaultier.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.