×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.03.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ralph Lauren Manager Howard Smith tritt nach Anschuldigungen wegen Fehlverhaltens zurück

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.03.2022

Ralph Lauren Corp. kündigte den Rücktritt seines Executive Vice President und Chief Commercial Officer an, nachdem eine Untersuchung Verhaltensweisen aufgedeckt hatte, die gegen den Geschäfts- und Ethikkodex des Unternehmens verstießen.

Ralph Lauren Manager Howard Smith tritt aufgrund von Anschuldigungen wegen Fehlverhaltens zurück . - Facebook: Ralph Lauren


Howard Smith tritt mit Wirkung zum 2. April 2022 zurück und legt sein Amt mit sofortiger Wirkung nieder.

Laut dem US-amerikanischen Bekleidungshersteller leitete der Prüfungsausschuss des Vorstands, nachdem er von den Vorwürfen bezüglich des persönlichen Verhaltens von Howard Smith erfahren hatte, eine unabhängige Untersuchung mit Hilfe eines externen Beraters ein. Einzelheiten zu den fraglichen Verstößen wurden nicht bekannt gegeben.

"Da die Untersuchung ein Verhalten ergab, das gegen den Ethikkodex des Unternehmens und andere Richtlinien verstieß, kam das Board zu dem Schluss, dass Herr Smith zurücktreten muss", erklärten der Vorsitzende Ralph Lauren und CEO Patrice Louvet, in einer Pressemitteilung.

Das Unternehmen wies darauf hin, dass "der Rücktritt in keinem Zusammenhang mit den Finanzberichten und der Performance des Unternehmens steht".

Howard Smith kam 2002 zu Ralph Lauren und stieg in den letzten 20 Jahren im Unternehmen auf. Von 2015 bis 2017 leitete er die Geschäfte des Unternehmens im asiatisch-pazifischen Raum. Er war zwei Jahre lang Leiter des weltweiten Vertriebs, bevor er nach New York zurückkehrte, um seine jüngste Aufgabe zu übernehmen.

Regionale Führungskräfte, die bereits das Tagesgeschäft leiten, werden nun auf Interimsbasis direkt an Louvet berichten.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.