×
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
24.05.2012
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Sattes Umsatzplus für Ralph Lauren

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
24.05.2012


Ralph Lauren verzeichnet für das abgelaufene Geschäftsjahr ein Umsatzplus von 21% auf 6,9 Mrd. US-Dollar. Dabei verbuchten die New Yorker im Wholesale-Bereich ein Jahresplus von 17% auf 3,2 Mrd. Dollar. Dies wurde begünstigt durch die starke Nachfrage in Nordamerika und Europa sowie den Ausbau des Accessoires-Vertriebs.
Auch mit seinen eigenen Stores war Ralph Lauren im vergangenen Geschäftsjahr erfolgreich. Im Retail-Bereich wurde 2012 ein Umsatzwachstum von 27% im Vergleich zum Vorjahr verbucht, was dem Konzern 3,4 Mrd. Euro einbrachte. Ein Großteil des Einzelhandelsumsatzes ist auf die Erschließung neuer Standorte in Südkorea zurückzuführen.  Allerdings legte Ralph Lauren auch auf vergleichbarer Fläche um 14% zu.
Des Weiteren stieg das operative Konzernergebnis im gesamten Jahr um 23% auf 1 Mrd. Dollar. Davon stammen bereits 558 Mio. aus dem Retail Geschäft, das 44% des operativen Gewinns ausmachte. Schließlich blieb dem Modeunternehmen im vergangenen Jahr ein beachtliches Plus von 681 Mio. Dollar, 20% mehr als 2011.
Doch auch Ralph Lauren spürt die Folgen der Finanzkrise und das eher zurückhaltende Einkaufsverhalten der Kunden. So geht der Firmenchef und Namenspatron Ralph Lauren für 2013 nur noch von einem Umsatzplus im mittleren, einstelligen Bereich aus. Zuletzt, so hieß es aus dem Firmensitz in New York, sei ein leichter Umsatzrückgang zu verzeichnen. Anlässlich des guten Jahresergebnisses verdoppelt Ralph Lauren nun die Dividende auf seine Aktien.

Foto: Ralph Lauren

© Fabeau All rights reserved.