×
Veröffentlicht am
12.04.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Schuhe.de verzeichnet starke Nachfrage im Outdoor- und Sport-Segment

Veröffentlicht am
12.04.2022

Die ANWR-Plattform Schuhe.de verzeichnete im ersten Quartal 2022 eine hohe Nachfrage im Bereich Outdoor, Sport und Casual. Es wurden wieder verstärkt die für die Jahreszeit üblichen, klassischen Casual-Kategorien Stiefeletten, Schnürschuhe, Sneaker sowie Outdoor- und Sportschuhe nachgefragt. Dabei liegen laut der Plattform bei den Damenschuhen die Stiefeletten unangefochten auf Platz eins, bei den Herren ist es der Bereich Sportschuhe.

Die Verbundgruppenplattform will dieses Jahr auch die Lieferantenkampagnen ausbauen.Dabei werden die neuen Kollektionen der Industriepartner auf individuellen Landingpages abgebildet - ANWR


Im ersten Quartal 2022 erleben bei den Damen wieder die Kategorie Pumps und bei den Herren der Premiumbereich einen Aufschwung. Im vergangenen Jahr wurden die Pumps beispielsweise durch Randsortimente wie Hausschuhe abgelöst. Eindeutig weniger nachgefragt wurden im Quartalsvergleich bei Damen und Herren die klassische Stiefel.

Der durchschnittliche Verkaufspreis auf schuhe.de liegt im ersten Quartal 2022 für die Warengruppe Damen-, Herren- und Kinderschuhe hinweg bei 82 Euro. Damit stieg der Durchschnittspreis im Vergleich zum letzten Jahr um knapp 19 Prozent. Grund dafür sind vor allem die besonderen Corona-Effekte aus 2021. Hier wurden im ersten Quartal, auch aufgrund des Lockdowns, viele Artikel frühzeitig stark reduziert angeboten, heißt es aus Mainhausen.

Im ersten Quartal 2022 setzten die Kundschaft vermehrt auf funktionale Schuhe wie Wanderschuhe, Laufschuhe, sportliche Schnürschuhe, Fußballschuhe oder bequeme Sneaker. Herren gaben auf Schuhe.de im Schnitt 138 Euro für Outdoor-Schuhe und ca. 78 Euro für Sneaker aus. Frauen hingegen zahlten im Durchschnitt bis zu 143 Euro für Outdoor-Schuhe und gaben 84 Euro für Sneaker aus. Für Damen-Premiumschuhe wurden im Quartalsdurchschnitt bis zu 200 Euro gezahlt. Bei Kinderschuhen liegt der Durchschnitt bei etwa 58 Euro.

Im Damenschuhbereich punkteten hier besonders Produkte der Marken Skechers, Nike, Meindl, Lowa, ON und Rieker. Aber auch klassische Produkte von Marken wie Gabor, Marco Tozzi und Ugg sind unter den Top 20 platzierten Produkten zu finden. Die stärksten Marken bei den Damenschuhen in Q1 2022 sind generell Gabor, Tamaris, Paul Green, Rieker, Lowa und Ara.

Bei den Herren sind im ersten Quartal vor allem Produkte der Marken Salomon, Lowa, Meindl, Nike, Converse, New Balance und auch des Winterschuhhersteller Fischer Sports besonders beliebt gewesen. Zu den Top Marken in Q1 2022 bei den Herren zählen zudem Adidas, Bugatti, Lloyd, Rieker, Ecco und Waldläufer.

In der Kinderschuh-Rangliste finden sich auf den ersten Plätzen Produkte der Marken Lowa, Froddo, Superfit, Skechers, Meindl und Koel wieder. Hier zählen zu den stärksten Marken im gesamten ersten Quartal Superfit, Lowa, Froddo, Ricosta, Nike und Adidas.

Im Laufe des Jahres will die Verbundgruppenplattform ihre Lieferantenkampagnen ausbauen. Marken wie Rieker, Skechers oder Geox präsentieren in den Frühlingsmonaten ihre Produkte über 360°-Kampagnen. Dabei werden die Kollektionen der Industriepartner auf individuellen Landingpages abgebildet und über alle eigenen Kanäle beworben.

Nach der Überarbeitung der Brand-Identity Ende letzten Jahres, erfolgte im Rahmen des neuen Re-Designs nun auch eine Anpassung der sozialen Kanäle. Für einen einheitlichen Markenauftritt wurden die beiden Instagram-Kanäle strategisch zu einem Hauptkanal @schuhe.de_official zusammengelegt.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.